Das Programm für die Hurz-Verleihung präsentierten im TV-Studio der Urbanfilm GmbH Marius Ebel, Christoph Urban, Ensar Kurt (KfZ Kurt), Christoph Tesche, Dr. Michael Schulte (Sparkasse Vest RE) und Lars Tottmann (v.l.) (Foto: Stadt Recklinghausen)
Anzeige

Recklinghausen. Die Spannung steigt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am 25. Januar, 19.30 Uhr, wird aus dem Studio der Urbanfilm GmbH in Suderwich die vierte Verleihung des schrägen Comedypreises „Hurz“ ins weltweite Netz gestreamt. Die Publikumsveranstaltung im Ruhrfestspielhaus musste bekanntlich wegen der Pandemie zunächst verschoben und dann leider abgesagt werden.

Nun heißt es also für alle Fans gepflegter Comedy: Platz nehmen auf dem heimischen Sofa, online gehen und die von Steffi Neu moderierte Show live im Internet verfolgen. Ein wenig Wohnzimmeratmosphäre wollen die Hurz-Macher vor Ort einfangen und in die Show einbauen. Dazu werden zwölf Familien oder Paare gesucht, die bereit sind, sich filmen zu lassen, während sie auf dem heimischen Sofa die Show verfolgen. „Wir laden zu einem netten Abend bei bester Unterhaltung ein“, erklärte Lars Tottmann von der Arena Recklinghausen GmbH, die den Hurz im vierten Jahr organisiert.

Honorar gibt es für die teilnehmenden Familien und Paare zwar nicht, dafür liefert aber Claudios Pizza-Service direkt aus der Pizzeria an der Hertener Straße rechtzeitig und kostenlos ein leckeres Essen. „Wir finden die Idee, den Hurz live in alle Welt zu übertragen, einfach großartig und freuen uns, wenn wir mit unseren leckeren Gerichten zum Gelingen beitragen können“, sagte Geschäftsführer Wafaa Hijazi.

Bewerben können sich Familien und Paare unkompliziert per Mail an info@arena-recklinghausen.de . „Natürlich sollten sie auch schreiben, warum ausgerechnet sie live aus ihrem Wohnzimmer ins Studio geschaltet werden. Wir werden dann die zwölf Bewerbungen mit den originellsten Begründungen auswählen“, kündigte Tottmann an. Realisiert werden die Schaltungen über die Plattform „Microsoft Teams“. Entsprechende technische Voraussetzungen und mobile Endgeräte müssen bei den Bewerbern vorhanden sein.

Leibhaftig im Studio dabei sind unter Einhaltung der Corona-Regeln neben Moderatorin Steffi Neu und Bürgermeister Christoph Tesche auch Hurz-Gewinner Chris Tall, Herbert Knebel (Ehren-Hurz) und Torsten Sträter (Heimat-Hurz). Im Nachwuchswettbewerb gehen David Kebekus, Jacqueline Feldmann und „Reis against the Spülmachine“ an den Start. Und natürlich wird auch Pawel Popolski alias Achim Hagemann seinen musikalischen Beitrag leisten. Er bildet mit Christoph Tesche und Komikerin Lisa Feller die Jury für den Nachwuchshurz.

Das Trio wird direkt nach jedem Auftritt der Nachwuchskünstler*innen ein Votum abgeben. Aber auch die Zuschauer haben die Möglichkeit, sich live im Netz mit Hilfe eins Voting-Tools unkompliziert und ohne Registrierung an der Abstimmung zu beteiligen. Gestreamt wird die Hurz-Verleihung auf der Seite www.live.derhurz.de . Dort kann auch direkt abgestimmt werden.

Christoph Tesche freut sich auf die Sendung. „In diesen schwierigen Zeiten, in denen wir alle aufgerufen sind, Kontakte zu reduzieren und viel Zeit zu Hause verbringen, ist jede Abwechslung willkommen. Die beteiligten Künstler bürgen für allerbeste Unterhaltung. Ich bin mir sicher, die Sendung wird für viel gute Laune in den Wohnzimmern sorgen.“

Beitrag drucken
Anzeigen