Andreas Poulsen (Foto: Borussia Mönchengladbach)
Anzeige

Mönchengladbach. Die Fohlen leihen Andreas Poulsen bis zum Ende der aktuellen Spielzeit an den österreichischen Erstligisten Austria Wien aus.

Der 21 Jahre alte dänische Linksverteidiger war schon in der Saison 2019/20 für ein halbes Jahr von Borussia an Austria Wien ausgeliehen worden. In dieser Zeit lief Poulsen in fünf Bundesligaspielen sowie einem nationalen Europa-League-Play-Off-Spiel für den österreichischen Erstligisten auf, zog sich dann jedoch eine Verletzung zu und fiel damit für den Rest der Saison aus.

Sein Vertrag bei Borussia läuft noch bis 2023. „Für Andreas und für uns ist es wichtig, dass er auf gutem Niveau so viel Spielpraxis wie möglich bekommt. Bei der Austria hat er aktuell eher die Chance dazu als bei uns und wir hoffen, dass er in dieser Saison dort viele Einsätze haben wird“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Poulsen wechselte im Juli 2018 vom FC Midtjylland zu den Fohlen und gab gleich beim 11:1-Sieg beim BSC Hastedt in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals sein Debüt für die FohlenElf. Im weiteren Verlauf der Saison 2018/19 lief der Linksverteidiger in 14 Regionalliga-Spielen für Borussias U23 auf. In der zurückliegenden Spielzeit kam der Däne in vier Regionalliga-Partien zum Einsatz, ehe er nach Wien verliehen wurde. Auch in der aktuellen Saison kam Poulsen bislang ausschließlich in der U23 der Fohlen zum Zug (6 Spiele).

Beitrag drucken
Anzeigen