Westwall wurde heute Abend für den Verkehr freigegeben (Foto: Stadt Straelen)

Straelen. Wallstraße wurde am heutigen Donnerstagabend für den Verkehr freigegeben

Die Umbauarbeiten am Westwall werden in dieser Woche beendet. Mit der Fertigstellung dieses letzten Teilstücks sowie des Johann-Giesberts-Platzes sind die Umbauarbeiten aller vier Wallstraßen, die die Straelener Innenstadt umschließen, abgeschlossen. Nach Abschluss der letzten Pflaster- und Aufräumarbeiten wird der Westwall am heutigen Donnerstagabend, 25. Februar 2021 wieder für den Verkehr freigegeben. Alle bestehenden Umleitungen werden aufgehoben.

In rund neun Monaten Bauzeit wurden in zwei Bauabschnitten Gehwege und die Fahrbahn erneuert, sowie dringend notwendige Kanalbaubauarbeiten im Abschnitt Klosterstraße bis zum Johann-Giesberts-Platz durchgeführt. Trotz Corona-Pandemie liegt der Fertigstellungstermin im Februar damit deutlich vor dem ursprünglich angesetzten Datum Ende April.

Sobald es die Jahreszeit zulässt, werden die Mitarbeiter des Baubetriebshofes die noch fehlende Bepflanzung mit Bäumen und Bodendeckern übernehmen.

Der Umbau aller Wallstraßen mit Integration des neuen Verkehrskonzeptes ist ein wichtiger Bestandteil des integrierten Handlungskonzeptes „Innenstadt Straelen 2022“. Mit der Fertigstellung dieses Meilensteines kommt die Stadt ihrem Ziel, der Aufwertung und Umgestaltung der Straelener Innenstadt, ein großes Stück näher.

„Schon nach der Fertigstellung von Nord-, Ost- und Südwall hat es sich gezeigt, dass das Konzept funktioniert“, resümiert Bürgermeister Bernd Kuse, „nach anfänglicher Kritik werden die geänderte Verkehrsführung und die Verkehrsberuhigung von den Bürgerinnen und Bürgern überwiegend positiv gesehen. Für Fahrradfahrer ist es ein riesiger Vorteil, jetzt nach Fertigstellung des Westwalls den kompletten Wall pünktlich zum Frühling in beide Richtungen befahren zu können. Auch Touristen, die unsere Stadt mit dem Rad erkunden möchten, werden sich darüber freuen.“ Bürgermeister Kuse ist natürlich bewusst, dass die Bauzeit mit Einschränkungen für die Besucher der Innenstadt, den Einzelhandel und die Touristen verbunden war und dankt allen für ihr Verständnis: „Mein Dank für ihre Geduld geht an alle Straelenerinnen und Straelener. Ich glaube, wir können uns jetzt alle über ein tolles Ergebnis freuen. In der Hoffnung, dass die Infektionszahlen möglichst bald wieder eine Öffnung des Einzelhandels erlauben, wird die gesamte Innenstadt von der Umgestaltung in einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich profitieren. Der Wall ist komplett befahrbar und gleichzeitig wurde die Barrierewirkung deutlich reduziert.“

Beitrag drucken
Anzeigen