Ferhat Mumcu (links) und Luca Ducree (Foto: Stefan Kaiser)

Essen. Der ETB Schwarz-Weiß Essen ist froh, dass Ferhat „Ferro“ Mumcu seine Zusage für die Spielzeit 2021/22 gegeben hat und damit in die dritte Saison bei der Elf vom Uhlenkrug gehen wird. Der 24- Jährige kam im Jahr 2019 – zusammen mit ETB-Trainer Ralf vom Dorp – vom Ligarivalen SC Velbert zu den Schwarz-Weißen. Der 24-Jährige absolviert zurzeit eine Ausbildung zum Elektroniker und kann im Mittelfeld und im Angriff eingesetzt werden. In dieser Saison kam er in neun von elf Partien in der Oberliga Niederrhein zum Einsatz.

Ferhat Mumcu über seinen weiteren Verbleib am Uhlenkrug: „Der ETB ist ein Traditionsverein und ich fühle mich hier sehr wohl. Mit dem Umfeld hier und der Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Wir werden in der nächsten Saison natürlich wieder von Spiel zu Spiel schauen, aber ich möchte schon im oberen Mittelfeld der Oberliga Niederrhein mitspielen.“

„Ferhat ist offensiv sehr flexibel einsetzbar und mit einer tollen Schusstechnik ausgestattet. Wir sind überzeugt, dass er kommende Saison für noch mehr Torgefahr sorgen wird. Zudem stellt sich Ferro immer in den Dienst der Mannschaft. Er ist sehr wichtig fürs Team“, ist der Sportliche Leiter Luca Ducree überzeugt von dem Können des 24-Jährigen.

Ismail Remmo bleibt Schwarz-Weißer

Nach und nach nimmt der Kader des ETB Schwarz-Weiß für die kommende Saison immer mehr Konturen an. ETB-Sportvorstand Jürgen Lucas und der Sportliche Leiter Luca Ducree befinden sich täglich in Gesprächen mit Spielern, die zum ETB-Konzept passen würden. Jetzt können sie einen erneuten Erfolg verbuchen, denn Ismail „Isi“ Remmo bleibt für eine weitere Spielzeit Schwarz-Weißer. Der spiel- und dribbelstarke Offensivspieler kam im letzten Sommer zum ETB und wurde sofort Stammspieler in der Mannschaft vom Uhlenkrug. In der laufenden Saison kam er in allen elf Meisterschaftsspielen zum Einsatz und erzielte dabei drei Tore. Der 22-Jährige wurde in der Jugend beim ETB und Rot-Weiss Essen ausgebildet, und kann bereits auf 22 bestrittene Regionalligapartien für RWE zurückblicken.

Luca Ducree, Sportlicher Leiter der Schwarz-Weißen, über den Verbleib von Ismail Remmo in der Uhlenkrugelf: „Ismail gehörte in der laufenden Saison zu unseren Stammspielern. Er hat durch seine guten Leistungen die Verantwortlichen im Verein von sich überzeugt und sich trotz verschiedener Angebote anderer Vereine für den ETB und eine Vertragsverlängerung entschieden. Darüber freuen wir uns sehr, denn die Identifikation von Seiten der Spieler von unserem Weg und unserer Philosophie ist uns enorm wichtig. Isi hat sich klar zum Verein bekannt. Er wird uns in der kommenden Saison helfen unsere Ziele zu erreichen.“

„Ich war die ganze Zeit im ständigen Kontakt mit Jürgen Lucas und wir haben uns dann getroffen, um zu besprechen, wie die Pläne aussehen. Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, aber nicht wirklich viele, weil mir klar war, dass ich bleiben würde. Man sieht, dass jetzt beim ETB einiges passiert und das ist für einen Spieler immer gut. Ich hoffe, dass wir nächste Saison wieder ganz normal spielen dürfen und die Mannschaft sich schnell findet. Es werden mit Sicherheit wieder ein paar Neue hinzukommen und ein paar Spieler gehen. Ich hoffe, dass wir einen guten Start haben und eine starke Saison spielen werden. Dann schauen wir mal in welche Regionen es geht“, sagt Isi Remmo zu seiner Vertragsverlängerung am Uhlenkrug.

Beitrag drucken
Anzeigen