Vordere Reihe: Esta Wolff (Vorsitzende Krefelder Frauenverein) und Sascha Kalwa (Akandus). 2 Reihe v.l.: Jens Lüdert (Leiter Kastanienhof), Thomas Wichmann (Akandus) und Florian Bauer (Akandus) (Foto: Stümges)
Anzeige

 Krefeld. Die Akandus Investment GmbH & Co. KG hat 3000 Euro an das Kinderheim Kastanienhof gespendet. Esta Wolff, Vorsitzende des Krefelder Frauenvereins, und Jens Lüdert, Einrichtungsleiter des Kastanienhofes, freuten sich über die großzügige Spende der Akandus. Mit dem Geld können rund 15 Tablets für den Online-Unterricht für die im Kastanienhof lebenden Kinder angeschafft werden.

„Wenn die Kinder uns eines Tages mit Volljährigkeit verlassen, dürfen sie größtenteils die Endgeräte behalten. Schließlich müssen sie in der Selbständigkeit des Lebens weiterhin online bleiben“, so Esta Wolff. Sascha Kalwa, Geschäftsführer der Akandus, appelliert: „Mehr denn je kommt es in Zeiten der Pandemie auf die Solidarität, Nächstenliebe und Unterstützung von Unternehmen und Einzelpersonen an, die bislang gut oder mit einem blauen Auge durch die Pandemie gekommen sind, sich für Benachteiligte in unserer Gesellschaft einzusetzen. Wir von der Akandus leisten daher gerne einen kleinen monetären Beitrag dazu, machen Sie es bitte auch.“

Beitrag drucken
Anzeigen