(Fotos: Polizei)
Anzeige

Ratingen. In der Nacht zu Sonntag, 08. August 2021, brachen zwei bisher unbekannte Tatverdächtige gleich in zwei Handyshops an der Oberstraße in Ratingen ein. Sie entwendeten zahlreiche Mobiltelefone und flüchteten unerkannt mit einem blauen Mittelklassewagen über die Turmstraße. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 04:15 Uhr wurde ein Anwohner der Turmstraße von einem lauten Klirren und einer danach einsetzenden Alarmanlage geweckt. Von seinem Balkon aus konnte er zwei Männer beobachten, welche, mit zahlreiche Gegenständen im Arm, von der Oberstraße in Richtung Turmstraße liefen. Der Zeuge vermutete folgerichtig einen Einbruchdiebstahl und sah, wie die Täter in ein auf der Turmstraße abgestelltes Fahrzeug einstiegen.

Entgegen der Fahrtrichtung flüchteten die Männer in ihrem blauen Mittelklassewagen über die Turmstraße in Richtung Friedhofstraße.

Die von dem Zeugen alarmierten Polizeibeamten konnten das Fahrzeug trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung im Umfeld nicht mehr antreffen.

Auf der Oberstraße stellten die Beamten fest, dass die Tatverdächtigen gleich in zwei Mobilfunkgeschäfte eingebrochen waren. In beiden Fällen hatten die Täter die Verglasung gewaltsam beschädigt und aus den Verkaufsräumen eine bisher unbekannte Anzahl an Mobiltelefonen entwendet.

Der Sachschaden an beiden Geschäften wird auf jeweils circa 1.000 Euro geschätzt. Der Beuteschaden konnte bei der Anzeigenerstattung noch nicht näher verifiziert werden.

Die flüchtigen Einbrecher können folgendermaßen beschrieben werden:

1. Person

– circa 25-30 Jahre alt
– circa 170-175cm groß
– schmale Statur
– kurze braune Haare
– südländisches Aussehen
– bekleidet mit einer braunen Weste und einer dunklen Hose

2. Person

– circa 20 Jahre alt
– circa 170cm groß
– sehr dünne Statur
– schmale Gesichtsform
– dunkle etwas längere Haare
– dunkel bekleidet

Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Einbruchdiebstahl ein und die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen sowie die Spurensicherung vor Ort. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Tathergang, zum Fluchtfahrzeug sowie zur Identität der Tatverdächtigen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 / 9981 6210, in Verbindung zu setzen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen