Anzeige

Duisburg. Per Fotofahndung sucht die Polizei Duisburg nach einem Mann, der bereits im vergangenen Jahr Falschgeld in Umlauf gebracht haben soll. Zweimal soll der Verdächtige am 20. November 2020 – ein Freitag – zwischen 19 und 20 Uhr in einer Trinkhalle an der Wiesenstraße mit jeweils einem falschen Zwanziger bezahlt haben. Der damals 24 Jahre alte Mitarbeiter sprach den Mann noch im Geschäft auf die vermeintliche Fälschung an, der Verdächtige flüchtete dann aber unerkannt.

Hier geht es zum Fahndungsportal der Polizei NRW und den Fotos des Verdächtigen: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/duisburg-inverkehrbringen-von-falschgeld-0

Die Polizei fragt: Wer erkennt den Mann auf den Fotos oder kann andere Hinweise zu den Taten geben? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen