Symbolfoto Polizei NRW

Duisburg. In der Nacht zu Samstag (27. November) kam es gegen 0:30 Uhr auf der Roosstraße nach einer privaten Feier zu einem Streit zwischen zwei Männern. Ein 25-Jähriger soll seinem Kontrahenten (24) dabei mindestens zwei Mal mit einem Messer in die Brust gestochen haben. Der 24-Jährige musste im Verlauf des Wochenendes notoperiert werden.

Ermittler des Kriminalkommissariats 11 haben den Tatverdächtigen inzwischen festgenommen. Er kam am Montagnachmittag (29. November) auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des versuchten Totschlags vor einen Haftrichter, der Untersuchungshaft erließ. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen