Symbolbild der Polizei
Anzeigen

Herne/Recklinghausen. Am späten Abend des 3. Dezember (Freitag gegen 23.15 Uhr) kam es an einer ÖPNV-Haltestelle auf der Herner Mont-Cenis-Straße zu einer unvermittelten Attacke auf einen 31-jährigen Mann aus Herne. Dieser wurde, als er mit einer Frau aus dem Linienbus ausstieg, von einem 50-jährigen Mann aus Recklinghausen mit Messer und Radkreuz attackiert.

Der Tatverdächtige flüchtete zunächst mit seinem Pkw. Noch während der sofortigen Fahndung stellte sich der Mann auf der Herner Polizeiwache und wurde festgenommen. Hintergrund für den Vorfall sind möglicherweise Beziehungsstreitigkeiten.

Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Herner in ein Krankenhaus verlegt.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Weitere Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft Bochum und eine Mordkommission geführt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen