(Foto: Polizei Essen)

Essen. Altenessen-Süd: Am Sonntagmorgen (12. Dezember) machten Passanten an dem Tannenbaum-Verkaufsstand an der Gladbecker Straße/Ellernstraße eine böse Entdeckung. Auf dem Parkplatz fanden sie ein Tannenbaum-Schlachtfeld vor. Eingepackte Tannenbäume lagen dort kreuz und quer verteilt. Sie wurden wohl durch einen unbekannten Täter aus ihrem umzäunten Stand herausgerissen. Vermutlich wurde der Dieb mit der Vorliebe für die nadeligen Tannen gestört, als er sie unweit des Standes verfrachten wollte.

Der Stand war total verwüstet. Der Tannen-Verkäufer muss zudem nun einen Verlust von zirka 30 Tannenbäumen und einem Viereckständer verkraften. Der Wert des Diebesgut wird auf 1.200EUR geschätzt.

Die Polizei geht davon aus, dass zum Transport der nadeligen Ware ein Transporter oder LKW genutzt wurde.

Ob der Dieb ein großes Weihnachtsfest plant oder die Bäume in der Nacht von Samstag auf Sonntag für den Weiterverkauf gestohlen hat, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Bleibt nur zu hoffen, dass er nicht noch weitere Bäume in seine Fittiche nimmt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich der Gladbecker Straße/Ellernstraße gemacht haben, sich unter der 0201/829-0 zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen