(Symbolfoto: Feuerwehr)
Anzeigen

Duisburg. Die Feuerwehr Duisburg wurde am Mittwoch gegen 21:30 Uhr zu einem Brand auf die Obere Holtenerstraße im Stadtteil Röttgersbach alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eingetroffen waren, war bereits eine massive Rauchentwicklung feststellbar.

Die Einheiten sind sofort mit mehreren Trupps unter Atemschutz zur Personensuche und zur Brandbekämpfung ins Gebäude vor gegangen. Das Gebäude wurde komplett begangen, dabei konnten keine Personen gefunden werden. Nach dem schnellen Einsatz der anwesenden Löscheinheiten konnte der Brand bereits nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Die Einsatzstelle wurde im Nahbereich voll gesperrt.

An dem Einsatz waren 65 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes beteiligt. Erkenntnisse zur Brandentstehung sind der Feuerwehr nicht bekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlung.

Die Einsatzkräfte führen noch Nachlöscharbeiten und Lüftungsmaßnahmen durch und werden den Einsatz zeitnah beenden.

Beitrag drucken
Anzeigen