Dr. Vlado Vergilov und Bürgermeisterin Imke Heymann (Foto: Stadt Ennepetal)
Anzeigen

Ennepetal. Dr. Vlado Vergilov hat die Nachfolge von Dr. Karl-Ernst Dieckmann angetreten

Vor gut drei Wochen hat Dr. Vlado Vergilov die Hausarztpraxis von Dr. Karl-Ernst Dieckmann übernommen.

Seit 2012 war der gebürtige Bulgare in verschiedenen deutschen Kliniken nahe der niederländischen Grenze tätig, zuletzt arbeitete er als Honorararzt in einer Klinik für Psychiatrie in Stralsund. Er ist verheiratet und Vater eines einjährigen Kindes.

In den letzten Wochen hat Dr. Vergilov die Gelegenheit genutzt, seine neuen Patientinnen und Patienten kennenzulernen. „Wir können unseren Patientinnen und Patienten eine umfangreiche Diagnostik bieten“, so der engagierte Mediziner. Wichtig ist ihm, direkten und unmittelbaren Kontakt zu haben, so führt Dr. Vergilov auch Hausbesuche durch. Aktuell überlegt er, einen Fahrdienst einzurichten, damit Erkrankte mit Einschränkungen, die nicht bettlägerig sind, problemlos z.B. zur Blutabnahme zu ihm in die Praxis kommen können. Außerdem ist perspektivisch eine Video-Sprechstunde angedacht.

Bürgermeisterin Imke Heymann nutzte den gestrigen Nachmittag, um Dr. Vergilov in Ennepetal herzlich willkommen zu heißen. „Ich bin sehr glücklich, dass es gelungen ist, einen nahtlosen Übergang zu schaffen und somit weiterhin die hausärztliche Versorgung vieler Menschen in unserer Stadt sichergestellt ist“, so das Stadtoberhaupt.

Beitrag drucken
Anzeige