Symbolfoto Polizei NRW

Oberhausen. Nach einer Körperverletzung am Mittwoch (11.05.), gegen 13:00 Uhr, wurden Kräfte der Polizei Oberhausen zur Kirchstraße Ecke Vikariestraße alarmiert. Ein 55-jähriger Autofahrer stand mit seinem Wagen auf der Kirchstraße im Rückstau und wartete hinter einem Lastkraftwagen. Nach Angaben des Fahrers sei eine Gruppe von fünf bis sechs Personen an seinem Wagen vorbeigelaufen, als er plötzlich von einem Mann aus der Gruppe unvermittelt durch ein geöffnetes Fenster angeschrien und angespuckt worden sei.

Der überraschte Autofahrer stieg aus, um ihn zur Rede zu stellen, als er von einem anderen Mitglied der Gruppe gegen sein linkes Bein getreten wurde und zu Boden ging. Parallel dazu traten mehrere Personen gegen die Stoßstange im hinteren Bereich des Fahrzeugs und entfernten sich.

Der Geschädigte, der noch vor Ort einen Strafantrag stellte, gab gegenüber den Polizisten an, dass alle männlichen Personen ein südländisches Erscheinungsbild aufwiesen; einer der Beteiligten hatte eine Glatze, ein weiterer Tatverdächtiger soll ein weißes Basecap getragen haben – weitere Angaben könne er nicht machen.

Die Polizei bittet Zeugen, die das Geschehnis auf der Kirchstraße beobachtet haben, um Hinweise an Telefon: 0208 8260 oder an poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen