Die Schauspielerinnen und Schauspieler überzeugten bei Klein und Groß gleichermaßen (Foto: Olaf Moll)

Dormagen. Tolle Kostüme, beeindruckende Stimmen und ganz viel Witz: 199 kleine und große Musikfreunde waren hellauf begeistert von der Kinderoper „Die kleine Zauberflöte“ in der ausverkauften Dormagener Kulturhalle.

Die Opernwerkstatt am Rhein hatte die Original-Mozartoper in kindgerechten 75 Minuten aufbereitet, ließ keine Schwellenängste entstehen und lieferte eine bezaubernde Produktion zum Lachen, Hinhören und Mitmachen.  Publikumsliebling war der tollpatschige Papageno (Mauricio Virgens), der nach vielen verzweifelten Anläufen doch noch seine Pagagena (Alishia Funken) für sich gewinnen konnte. In der turbulenten Verwechslungskomödie mischten zudem die Königin der Nacht (Luzie Franke), Pamina (Kerstin Pohle) und Prinz Tamino (Alejo Ruiz) mit. Pianist Jori Schulze-Reimpell und der Löwe (Agnes Fischer) komplettierten das umjubelte Ensemble, das nach dem Schlussapplaus zahlreiche Foto- und Autogrammwünsche erfüllte.

Das städtische Kulturbüro hatte den Familienspaß präsentiert und die Opernwerkstatt am Rhein gleich erneut verpflichtet. Am Sonntag, 8. Januar 2023, kehrt das Ensemble mit dem musikalischen Kindermärchen „Himmlische Strolche“ in die Kulturhalle zurück. Die Karten für das Stück, das sich an Familien mit Kindern von vier bis zehn Jahren richtet, gibt es bereits jetzt in der City-Buchhandlung Dormagen und über den städtischen Ticket-Shop dormagen.reservix.de.

Beitrag drucken
Anzeigen