Die Kinder des Familienzentrums St. Michael erlebten heute die Vorstellung „(K)lang ist es her“ der Theatergruppe Gugelhupf, die sie zuvor im Rahmen einer Verlosung von Westenergie und den Ruhrfestspielen gewonnen hatten (Foto: Westenergie)

Recklinghausen. Die Kinder des Familienzentrums St. Michael konnten sich heute über den Besuch der Theatergruppe Gugelhupf freuen. Das Familienzentrum gewann die Aufführung des Theaterstücks „(K)lang ist es her“ bei einer Verlosung. Westenergie hatte gemeinsam mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen Vorstellungen in insgesamt zehn Kommunen unter Kindergärten und Grundschulen verlost. Die stellvertretende Bürgermeisterin Marita Bergmaier und Westenenergie Kommunalmanager Markus Droste begrüßten die Kinder an diesem besonderen Tag und gaben den Startschuss zur Vorstellung.

Die Darstellerinnen und Darsteller der Theatergruppe Gugelhupf zogen alle Kinder mit einer turbulenten Reise durch die Musikgeschichte in ihren Bann: Clara ist genervt von ihrem langweiligen Klavierunterricht. Doch da hat sie die Rechnung ohne Ihre Klavierlehrerin Frau Quast gemacht; diese hat zusammen mit ihrer Freundin „Professorin Superschlau“ den „Musikator 3000“ erfunden: Die allererste musikalische Zeitmaschine. Um Clara weiterhin für die Musik zu begeistern, reisen die drei durch die Geschichte der Klänge und Melodien.

Für Markus Droste war der Auftakt des Theaterstücks ein voller Erfolg: „Es freut mich sehr zu sehen, mit welcher Begeisterung sich die Kinder die Vorstellung angesehen haben. Sie mussten in den beiden vergangenen Pandemie-Jahren auf Vieles verzichten. Daher ist es schön, ihnen heute eine kleine Freude bereiten zu können und endlich wieder ein Stück Normalität zurückzugeben.“­­

Beitrag drucken
Anzeigen