Ansicht des teilweise abgedeckten Daches (Foto: Feuerwehr)

Mülheim an der Ruhr. Um 11.30 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ein vermutlicher Dachstuhlbrand im Rumbachtal gemeldet. Die auf Grund des Meldebildes große Anzahl an alarmierten Einsatzkräften stellte vor Ort einen Schwelbrand fest. Zeitgleich wurden zwei Bewohner aus dem Haus gerettet und dem Mülheimer Rettungsdienst übergeben. Beide wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation untersucht. Diese hat sich glücklicherweise nicht bestätigt.

Die Feuerwehr Mülheim war mit einem großen Aufgebot an Kräften an der Einsatzstelle. Die beiden Löschzüge von der Feuerwache in Broich und in Heißen wurden durch ein weiteres Löschfahrzeug vom Grundlehrgang unterstützt. Mit Hilfe von zwei Drehleitern wurde ein Teil des Daches abgedeckt und der Brandherd gefunden. Der Brand ist gelöscht. Aktuell laufen die Aufräumarbeiten. Das Rumbachtal ist auf Grund der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt.

Die Freiwillige Feuerwehr Mülheim sichert zusammen mit der Berufsfeuerwehr den Brandschutz für das weitere Stadtgebiet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen