v.l. Christopher Papendorf, Christiane Berndsen (Königin), Henry Slagmeulen (Brudermeister), Peter Berndsen (König) und vorne stehen Mae Goijarts und Marc van Alen (Kinderkönigspaar) (Foto: privat)
Anzeige

Emmerich am Rhein. Bei den Eltener St. Martinus-Schützen standen zwei Wochen nach dem Schützenfest nun die Kinder im Mittelpunkt.

„Nach dem Fest, ist vor dem Fest“ -wie es sprichwörtlich heißt- und so stand bei den Eltener St. Martinus-Schützen am vergangenen Sonntag bereits das nächste Fest vor der Tür. Die Bruderschaft richtete auf der Platzanlage hinter dem Kolpinghaus ihr Kinderschützenfest aus.

Besonders für die achtjährige Mae Goijarts und den zehnjährigen Marc van Alen dürfte der Sonntag wohl in guter Erinnerung bleiben. Beim Laser-Schießen auf dem Vogelstand setzten sich die beiden gegen die übrigen Teilnehmer:innen durch und bilden nun das neue Kinderkönigspaar der Eltener Schützen. Natürlich durfte auch die Proklamation nicht fehlen. Brudermeister Henry Slagmeulen ließ es sich nicht nehmen, die Proklamation vorzunehmen. Auch das „große“ Königspaar Peter und Christiane Berndsen war vor Ort, um dem neuen Kinderkönigspaar zu gratulieren und Schärpe und Orden zu übergeben.

Die weiteren Preise beim Schießen gingen an Wim Gerritzen (Kopf), Johanna Venhoven (Zepter), Laura Nitsch (Reichsapfel), Thijs van Rijn (rechter Flügel) und Kilian Terhorst (linker Flügel).

Das Organisationsteam hatte mit viel Herzblut ein interessantes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm erstellt. Neben einer Spielstraße, waren auch eine Hüpfburg, ein Spielmobil sowie viele andere Attraktionen für die Kinder bis 16 Jahren aufgebaut. „Wir freuen uns, dass das Kinderschützenfest trotz der sehr sommerlichen Temperaturen so gut angenommen wurde“, erklärte ein sichtlich zufriedener Roland Nieuwenhuis, einer der Hauptorganisatoren des Kinderschützenfestes.

Zudem gab es erstmals Infostände des Tambourcorps Elten sowie des Bundesschützen-Musikvereins Elten. Die Feuerwehr Elten war mit einem Feuerwehrfahrzeug zur Besichtigung für die Kinder und die „kleinen Großen“ ebenfalls vor Ort.

Für das leibliche Wohl war selbstverständlich auch gesorgt. Für die teilnehmen Kinder wurden die Speisen und Getränke kostenlos angeboten, während die Erwachsenen mit den äußerst moderaten Preisen an der Kaffeetafel und dem Grillstand mehr als gut leben konnten.

Auch konnte während des Kinderschützenfestes erneut ein weiterer Spendenscheck in Höhe von 500,- € zu Gunsten der Organisation „Elten hilft der Ukraine“ an Christopher Papendorf übergeben werden. Durch fleißige Handarbeit von Teilen des Organisationskomitees wurden Button erstellt, welche durch die ehemalige Kinderkönigin Hannah Derksen beim Schützenfest Anfang August an die „Großen Schützen“ verkauft wurden. Hierdurch konnte der erwähnte Spendenerlös von 500,-€ erzielt werden.

Beitrag drucken
Anzeigen