Symbolfoto
Anzeige

Oberhausen. Am 22.09.2022, gegen 09:00 Uhr ist ein Reh in einem Waldstück an der Rabenstraße von einem Schäferhund gejagt worden. Das verletzte Tier ist schließlich von einem Jagdberechtigten erlöst worden. Anzeige ist erstattet worden.

Eine Zeugin meldete der Oberhausener Polizei, dass ein Schäferhund in dem Waldstück hinter einem Reh herjagte. Anscheinend gehörte dieser zu zwei Frauen, die sich in der Nähe befanden. Die Jagdbeauftragte für diesen Bereich wurde verständigt und fand ein stark verletztes Tier. Nach einer fachlichen Begutachtung wurde das Tier aufgrund nicht mehr zuheilenden schweren Verletzungen von einem Berechtigten erlöst.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Besitzern des Schäferhundes oder dem Vorfall machen können melden sich bitte beim KK 11 der Polizei Oberhausen unter poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de oder 0208 826-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen