Unfallfahrzeug in der Ausfahrt Uedem der A57 (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Kevelaer/Sonsbeck/Uedem. Sonntag, 04.12.2022, 16:42 Uhr – Bei einem Unfall mit zwei beteiligten PKW an der A57-Anschlussstelle Uedem (Schloss-Wissener-Straße in Kevelaer-Kervenheim/Grenze zu Sonsbeck) wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt. Entgegen der ersten Meldung waren keine Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Am Sonntagnachmittag um 16:42 Uhr wurden die Einheiten Sonsbeck, Hamb und Labbeck sowie der Rettungsdienst und die Autobahnpolizei zur A57 in Fahrtrichtung Niederlande alarmiert. Das automatische Notrufsystem eines Fahrzeugs hatte einen Verkehrsunfall gemeldet. Aufgrund der unklaren Lage vor Ort wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort “Eingeklemmte Person” alarmiert.

Die Einsatzkräfte fanden schließlich am Ende der Ausfahrt Uedem einen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW vor. Es waren keine Personen eingeklemmt und alle Insassen hatten die Unfallfahrzeuge aus eigener Kraft verlassen können. Die Feuerwehr Sonsbeck betreute die betroffenen Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Nach der Sichtung durch den Notarzt wurden zwei leicht verletzte Personen vor Ort behandelt und in ein Krankenhaus gebracht, eine weitere leicht verletzte Person verblieb auf eigenen Wunsch vor Ort.

Die Feuerwehr klemmte die Batterien an einem der Unfallfahrzeug ab. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen mussten die Abfahrt Uedem und die Schloss-Wissener-Straße durch Polizei und Feuerwehr vollständig gesperrt werden. Nach rund einer Stunde konnte die Unfallstelle an die Polizei übergeben werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen