Bild von der Unfallstelle (Foto: Polizei)
Anzeige

Düren. Hoher Sachschaden und vier leicht verletzte Autoinsassen sind das Resultat eines Zusammenstoßer zweier Pkw, der sich am Freitagabend in der Berliner Straße ereignet hat.

Gegen 18:45 Uhr beabsichtigte ein 35-jähriger Taxifahrer, dessen Wagen mit vier Fahrgästen besetzt war, vom Parkplatz eines Getränkemarktes aus nach links auf die Berliner Straße einzufahren. Nach eigenen Angaben, aber auch nach bestätigten Hinweisen von Zeugen, tastete er sich behutsam auf die Berliner Straße vor, da ihm ein linksseitig geparkter Lkw die Sicht nahm. Dennoch kam es dann zum Zusammenstoß mit dem von links kommenden Pkw eines 27-Jährigen aus Brühl, der die Berliner Straße aus Richtung Binsfelder Straße kommend befuhr. Beide Pkw wurden durch den Aufprall erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeugführer, aber auch zwei Taxi-Insassen (69 und 75 Jahre alte Männer aus Düren), wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst versorgte die Personen ambulant an der Unfallstelle.

Bezüglich der gefahrenen Geschwindigkeit des beteiligten Autofahrers aus Brühl gab es widersprüchliche Aussagen. Es muss untersucht werden, inwiefern eine erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung zum Unfallgeschehen beigetragen haben könnte. Insofern wurden beide Pkw zur Auswertung sichergestellt. An der Unfallörtlichkeit gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30km/h. Der entstandene Gesamtschaden wird vorläufig auf etwa 27.000 Euro geschätzt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen