Bürgemeisterin Ritzerfeld, Quartiersmanagerin Simone Derr und Dragan Samardzic mit seinen Teamern der Mobilen Jugendarbeit Geilenkirchen am Tag der Einweihung (Foto: QM FHS)
Anzeigen

Geilenkirchen. Ein weiteres Siedlungsgeldprojekt in der ehemaligen Fliegerhorstsiedlung Teveren wurde umgesetzt. Am Sonntag, den 23. April 2023 wurden alle Kinder und Jugendlichen in der Fliegerhorstsiedlung zum Ausprobieren der neuen Outdoor-Spielgeräte eingeladen. Über den Besuch der Bürgermeisterin freuten sich die Kinder und Jugendlichen und nutzten die Gelegenheit für ein gemeinsames Erinnerungsfoto.

Angeschafft wurden die Outdoor-Spielgeräte sowie der Outdoor-Schrank von der Mobilen Jugendarbeit Geilenkirchen, die sich im letzten Jahr bereits mit einem Nachmittagsangebot in der Siedlung einsetzte und somit die Bedarfe der Kinder und Jugendlichen gut kennt. Herr Samardzic begleitete stellvertretend für die evangelische Kirchengemeinde  Geilenkirchen das gesamte Antragsverfahren. Ein solcher Antrag ist notwendig, um die Bezuschussung über den sogenannten Verfügungsfonds zu erhalten. Der Verfügungsfonds ist ein Teilbereich der Städtebauförderung, bei dem Bund, Land und Kommune finanziell beteiligt sind. Ein inzwischen  fest etabliertes Siedlungskomitee, bestehend aus Bürgerinnen und Bürgern der Siedlung, berät und entscheidet zusammen mit dem Quartiersmanagement und der Stadt Geilenkirchen über die eingereichten Anträge in der Fliegerhorstsiedlung.

Die Ausleihe findet jeden Dienstag ab 16.00 Uhr vor Ort (große Wiese an der Yorkstraße) statt. Jegliche Ball- und Geschicklichkeitsspiele, Pfeil und Bogen, Springseil und vieles mehr warten auf die Kinder und Jugendlichen jeden Alters. Die Mobile Jugendarbeit sowie das Quartiersmanagement begleiten derzeit die Ausleihe. Später sollen Paten die Ausgabe und Betreuung der Spielgeräte übernehmen. Ein Aufruf zur Patensuche wird demnächst gestartet. Ansprechpartnerin ist Simone Derr vom Quartiersmanagement, Yorkstraße 37, 52511 Geilenkirchen, Tel.: 0172.5477817

Beitrag drucken
Anzeige