(Foto: RWO)
Anzeige

Oberhausen/Essen. Am Samstag, 03. Juni, findet im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ das Niederrheinpokalfinale statt. Die Kleeblätter gastieren um 16:15 Uhr im Stadion an der Hafenstraße.

Das Pokalfinale markiert das letzte Saisonspiel beider Teams: Ein Saisonfinale, in dem es um alles geht. Dem Gewinner winken der Niederrheinpokal und ein Startplatz im DFB-Pokal.

Für die Kleeblätter ging es mit Siegen über Union Hamborn, MSV Duisburg, KFC Uerdingen, ASV Mettmann und Ratingen 04/19 ins Finale. Die Gastgeber aus Essen konnten sich gegen Burgaltendorf, Wülfrath, Schwarz-Weiss Essen, Wuppertal und Bocholt durchsetzen.

Die Kleeblätter konnten ihr letztes Testspiel vor dem Finale gegen den 1. FC Düren souverän mit 2:0 gewinnen. Denis Donkor brachte die Mannschaft von Mike Terranova nur Sekunden nach seiner Einwechslung in Führung. Jan-Lucas Dorow sorgte in der 71. Minute für den 2:0-Endstand. Die Essener waren vergangenes Wochenende noch in der Liga gefordert. Die Partie gegen den SC Verl endete mit 2:2. Nach der Essener Führung konnten die Verler die Partie drehen, ehe Torben Müsel drei Minuten vor Schluss für den Ausgleich sorgte.

Fakt zum Spiel

Für Mike Terranova wird es das letzte Spiel als Cheftrainer an der Seitenlinie sein. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel freute sich Terranova auf das Finale: „Es wird mein letztes Spiel für RWO sein. Ich will immer gewinnen, aber es gibt wohl kaum einen schöneren Abschied als mit einem Pokalsieg und dann auch noch in Essen. Ich freue mich unglaublich auf die Kulisse und die Unterstützung unserer Fans.“

Wetter

Das Wetter wird dem Spiel wohl gerecht: Aktuell sind für Samstagnachmittag 21 Grad angesagt und es ist kein Regen in Sicht.

Schiedsrichter

Dr. Robin Braun wird die Finalpartie leiten. Der 27-jährige konnte in dieser Saison sein Debüt in der Bundesliga feiern. Kurios: Braun war eigentlich als 4. Offizieller vorgesehen, aber aufgrund von einer allergischen Reaktion beim Schiedsrichter sprang Braun ein und leitete die Partie zwischen der TSG Hoffenheim und dem 1. FC Köln. Insgesamt kommt der Wuppertaler auf 21 Einsätze in der 2. Bundesliga, 39. Einsätze in der 3. Liga und pfiff bereits 13 Spiele im Niederrheinpokal.

Als Linienrichter assistieren Braun Fasihullah Habibi und Dr. Jonathan Becker, 4. Offizieller ist Sven Schreiber.

Habibi hat bereits Erfahrung mit Spielen der Kleeblätter: Er leitete die Partien im Achtel-, Viertel- und Halbfinale. Dr. Jonathan Becker stand im Achtelfinale zwischen RWO und dem KFC Uerdingen an der Linie.

Social Media

Wie gewohnt bekommen alle RWO-Fans über die bekannten Social-Media-Kanäle exklusive Einblicke aus dem Stadion und den Liveticker nach Hause geliefert.

Farbe bekennen beim Finale in Essen

Finalschals im Fanshop an der Gästetribüne erhältlich

(Foto: RWO)

Wenn Rot-Weiß Oberhausen am Samstag, 3. Juni, im Finale des Niederrheinpokals bei Rot-Weiss Essen zu Gast ist, können die RWO-Fans mit drei Finalschals Farbe bekennen.

Passend zum Finale sind drei exklusive neue Schals angekommen, die am Samstag im RWO-Fanshop hinter dem Stehplatzbereich der Gästetribüne im Stadion an der Hafenstraße erhältlich sind. Verfügbar sind die rot-weißen, schwarzen und dunkelroten Schals zum Preis von 16,95 EUR.

Farbe bekennen – gemeinsam für Oberhausen!

Anreise-Informationen zum Finaltag

Hinweise zur Anreise mit dem Zug

Am Samstag, 3. Juni, gastiert Rot-Weiß Oberhausen zum Niederrheinpokalfinale bei Rot-Weiss Essen. Für RWO-Fans, die mit dem Zug anreisen, sind alle wichtigen Informationen hier aufgeführt.

Entlastungszug

Vom Oberhausener Hauptbahnhof werden zwei Entlastungszüge zum Bahnhof Essen-Dellwig eingerichtet. Von Gleis 7 um 13:20 Uhr und 14:09 Uhr abfahrend, bringen die beiden Entlastungszüge die RWO-Fans zum Bahnhof Essen-Dellwig. Von dort aus stehen Shuttlebusse bereit, die die RWO-Fans direkt zum Eingang der Gästetribüne fahren. Nach dem Spiel bringen die Entlastungszüge die RWO-Fans wieder zurück zum Oberhausener Hauptbahnhof.

Da die Kapazität des Entlastungszuges für das Fan-Aufkommen möglicherweise nicht ausreichend sein wird, empfiehlt die Polizei Essen auch mit den zur Verfügung stehenden Regelzugverbindungen zum Bahnhof Essen-Dellwig zu reisen.

Regelzugverbindung

Mit dem Regelzug RB 32 ist der Bahnhof Essen-Dellwig ebenso zu erreichen. Um 12:41 Uhr, 13:41 Uhr und 14:41 Uhr fährt der Zug auf Gleis 6* ab. Auch für die Regelzugverbindungen stehen Shuttlebusse am Bahnhof Essen-Dellwig bereit und bringen die RWO-Fans zum Eingang der Gästetribüne.

*Es kann zu kurzfristigen Gleisänderungen kommen.
Beitrag drucken
Anzeigen