(Foto: Stadt RE)
Anzeige

Recklinghausen. Als Zeichen für Frieden, Diversität und Solidarität wurde jetzt die Zuwegung („Zebrastreifen“) hinter dem schönsten Rathaus in NRW in Richtung des Spielplatzes Erlbruch in Regenbogenfarben verlängert. Damit setzt die Stadt Recklinghausen einen Beschluss des Ausschusses für Verkehr, Tiefbau und Mobilität um.

„In einer modernen Gesellschaft und einer starken Demokratie, die für alle da ist, gibt es keinen Platz für Diskriminierung jeglicher Art“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Die bunte Verlängerung des Zebrastreifens ist von nun an ein beständiges sichtbares Zeichen für ein offenes Recklinghausen.“

Mitarbeiter der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) führten den „Anstrich“ durch – pünktlich zum 6. Christopher Street Day in Recklinghausen, der am Samstag, 3. Juni, unter dem Motto „RE-Pride – Wir feiern bunt“ stattfindet. Um 12.30 Uhr startet die Demo vom Busbahnhof aus um die Wälle.

Beitrag drucken
Anzeigen