Mittels Schnellangriff konnte der Baum am Postweg am Rande des Reiterdorfes in Frasselt nach einem Blitzeinschlag gelöscht werden (Foto: Stephan Derks, FFw Kranenburg)
Anzeige

Kranenburg. Zu einem Blitzeinschlag im Zuge des Unwetters, welches am frühen Sonntagabend über den Niederrhein zog, wurde der Löschzug Kranenburg und die Löschgruppe Frasselt-Schottheide an den Postweg am Rande des Reiterdorfes gerufen.

Dort war der Blitz in einen 10 Meter hohen Baum eingeschlagen und hatte diesen in Brand gesetzt. Unter der Leitung des stellvertretenden Löschgruppenführers Geraad de Groot, wurde der Brand durch die Löschgruppe Frasselt-Schottheide mittels Schnellangriff gelöscht, die herunterhängenden Äste entfernt und die sich darunter befindlichen Glutnester gleichfalls abgelöscht.

Nach einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle an den Grundstückseigentümer übergeben werden und die Einsatzkräfte wieder einrücken. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen