Moderator Rudi Cerne im Studio (Foto: © ZDF/Nadine Rupp)
Anzeige

Duisburg. Am Mittwochabend (13. September, 20:15 Uhr) wird der bekannte Moderator Rudi Cerne in der ZDF-Sendung “Aktenzeichen XY… Ungelöst” einen Duisburger Mordfall aus dem vergangenen Jahr präsentieren: Im November 2022 wurde der 52-jährige Tarek Dib-Kastner tot in seiner Wohnung aufgefunden. Der Deutsch-Libanese wurde im Libanon beigesetzt.

Eine Woche nach dem Tod bekam die Polizei einen Hinweis, dass Tarek D. vergiftet wurde und ihm zwei wertvolle Uhren gestohlen worden seien. Der Leichnam des Verstorben wurde im Nahen Osten exhumiert; die Untersuchungen ergaben als Todesursache eine Überdosis des Schmerzmittels Methadon.

In der ZDF-Sendung werden die zuständige Staatsanwältin der Staatsanwaltschaft Duisburg, Jill McCuller, und die Mordermittlerin, Kriminaloberkommissarin Chantal Louven, sich mit Fragen und Fotos der verschwundenen Armbanduhren an die Öffentlichkeit wenden. Die Rufnummern entsprechender Hinweistelefone werden in der Sendung eingeblendet. Unabhängig davon werden sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat auch unter der Rufnummer des Duisburger Präsidiums an die Ermittler weitergeleitet: 0203 2800.

Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters oder der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeige