Roemisches Theater Eremitage (Foto: © Mikhail Butovskiy)
Anzeige

München/ww. Buntgefärbte Blätter, goldene Strahlen der tiefstehenden Sonne, mystischer Nebel am frühen Herbstmorgen und die ersten Schneeflocken auf den Gipfeln – in der dritten Jahreszeit erscheinen so manche Orte geradezu magisch. Das warme Licht in Kombination mit dem farbigen Laub an den Bäumen verwandeln jeden Fotospot in eine märchenhafte Kulisse. Damit Hobby- und Profifotografen ihr schönstes Herbstmotiv vor die Linse bekommen, stellen wir besondere Orte für den Herbst vor und geben Tipps für das perfekte Foto der Saison: 

Naturidylle im französischem Loiretal

Relais de Chambord –Deer Squalls (Foto: © Marugal)

Wenn sich die Blätter bunt färben, erstrahlt die Domaine de Chambord in Frankreich – Europas größter geschlossener Waldnationalpark – in voller Pracht. Hirsche und Wildschweine streifen durch die grünen Eichen- und Kiefernwälder, und rund 150 Vogelarten, darunter einige äußerst seltene, fliegen frei entlang des fließenden Cosson-Kanals. Mittendrin: das romantische UNESCO-Welterbe Schloss Chambord, das weit über die Grenzen des französischen Loiretals hinaus bekannt ist. Am frühen Morgen legt sich oft ein Herbstnebel über den Wald und schafft eine mystische Atmosphäre. Die unberührte Schönheit und Vielfalt der Natur in Kombination mit der romantischen Schlosskulisse zieht alljährlich Hobby- und Profifotografen aus nah und fern an. Wer ungestört fotografieren möchte – ohne den gelegentlichen „Photobomber“ – dem sei ein Aufenthalt im luxuriösen Boutique-Hotel Relais de Chambord empfohlen. Die Gäste des einzigen Hotels im 5.440 Hektar großen Naturschutzgebiet genießen uneingeschränkten Zugang. Sie können den Park bequem in den frühen Morgenstunden oder am späten Abend – außerhalb der beliebten Besuchszeiten – genießen, was ein unvergleichlich entspanntes Erlebnis für jeden Fotografen darstellt.

Historische Dampffahrten durch die bunten Herbstfarben der Schweiz

Mit der Kraft von Feuer und Wasser zieht die Dampflok ihre Runden durch das weite Graubünden. Wie zu ihren Anfängen, begeistert die Rhätische Bahn auch in diesem Herbst mit ihren Dampffahrten in bezaubernden alten Zügen. Am 14. Oktober tauchen Bahnliebhaber auf der Dampffahrt Engadin -Albula in die wundersame Welt des Dampfzeitalters ein. Denn im Herbst bietet die harmonisch in die Landschaft eingebettete Strecke zwischen Samedan und Surava – ein Paradestück aus der Zeit der Bahnpioniere und Teil des UNESCO-Welterbes RhB – ein besonderes Naturschauspiel. Die weite Gebirgswelt des Engadins mutet dort besonders an. Zeit zum Verweilen, Erkunden und Fotografieren haben Fahrgäste bei längeren Aufenthalten in den Bahndörfern Filisur und Bergün. Langsam setzt sich auch am Bahnhof in Samedan beim Start der Engadiner Dampffahrt die mehr als 100 Jahre alte Dampflok in Bewegung. Am 14. und 15. Oktober 2023 geht es je binnen drei Stunden nach Scuol-Tarasp. Zwischenhalte sind in Bever, Zernez und Ardez. Nach einer Pause in Scuol-Tarasp verspricht die Rückfahrt den Bahnfreunden ein weiteres Mal das besondere Erlebnis der herbstlichen Naturkulisse. Weitere Informationen und Tickets unter: www.tickets.rhb.ch/de/

Orange Hour in Südspanien

Es gibt wenige Erlebnisse im Leben, die auf so entspannte Weise dazu einladen, den Alltag ganz weit hinter sich zu lassen, wie ein Sonnenuntergang. Besonders im Herbst, wenn die Tage kürzer und die Nächte kühler werden, wirken die goldorangen und roten Farben am Himmel noch intensiver und erinnern an die Farbe der sich verändernden Blätter. Die prächtigen Naturschauspiele rufen förmlich danach, fotografiert zu werden, jedes einzelne soll festgehalten werden. Die Costa del Sol ist, wie der Name schon sagt, berühmt für ihre goldene Stunde, die dank des warmen Klimas auch noch im Herbst genossen werden kann. Die Bamboleo-Bar im legendären La Zambra Resort in Andalusien ist einer der besten Orte, um einen traumhaften Sonnenuntergang zu erleben – und zu fotografieren. Hier können Hotel- und Tagesgäste gleichermaßen beobachten, wie die Sonne ihre letzten goldenen Strahlen vor der Kulisse des Mijas-Gebirges aussendet, in einer einladenden Atmosphäre, untermalt von Live-Musik und einer Vielzahl von passend orangefarbenen Cocktails.

Andermatt: Goldene Alpenpanoramen im Gotthardmassiv

Wenn im Herbst die hohen Berge wieder mit frischem Schnee bedeckt sind, bieten sich auf Wanderungen und Radtouren attraktive Fotomotive aufgrund der Farbkontraste und der speziellen Lichtverhältnisse. Andermatt im Schweizer Kanton Uri liegt umgeben von acht Alpenpässen direkt am Gotthardmassiv und wartet mit Bergpanoramen von besonderer Schönheit auf. 500 km Wanderwege und ein breites Wegenetz für Bikerinnen und Biker, die mit MTB oder Gravelbike unterwegs sind, führen zu den schönsten Spots für eindrucksvolle Fotos. Bis Mitte Oktober sind noch viele Hütten geöffnet und locken mit regionalen Spezialitäten zur Einkehr. Auch der Ort selbst bietet spannende Motive durch seine Kontraste von traditionellen Holzhäusern im historischen Dorfteil und modernen Interpretationen regionaler Architektur im neuen Dorfteil Andermatt Reuss, der unter nachhaltigen Gesichtspunkten entsteht.

Bunte Wälder Kanadas: Farbenfrohe Fotos im Indian Summer schießen

Ein Naturschauspiel der besonderen Art: Der bunte Herbst im Norden des nordamerikanischen Kontinents lockt jedes Jahr mit seiner atemberaubenden Farbenpracht zahlreiche Reisende auf der Suche nach einzigartigen Fotomotiven an. Kanada sowie die Neuenglandstaaten der USA zeigen sich zwischen September und Oktober in einem auffälligen farbenfrohen Blätterkleid. Die über 800 heimischen Baumarten zeigen an ihren Ästen ein einzigartiges Spektrum von hellen Gelbtönen über Orange bis hin zu dunklem Rot Um die schönsten Erinnerungen aus dieser faszinierenden Jahreszeit mitzunehmen, bietet CANUSA individuelle Indian Summer Rundreisen durch Kanada an. Die Reisenden erkunden die Schönheit der Natur in ihrem eigenen Tempo und wählen aus verschiedenen Routen und Aktivitäten. Ob eine Fahrt entlang der Cabot Trail in Nova Scotia, eine Kanufahrt auf dem South River oder ein Besuch des Algonquin Provincial Parks in Ontario – der Indian Summer bietet etliche Fotospots, um sich in den Herbst und das Land immer wieder neu zu verlieben.

Indian Summer auf Fränkisch – Die Bayreuther Eremitage im goldenen Herbst

Sich einmal wie der Adel fühlen, durch bunte Wälder spazieren, an einem alten Römischen Theater vorbei hin zur schönen Orangerie des Neuen Schlosses. Die einzigartige Schlosspark-Anlage mit Blick auf die Stadt, ist der fortschrittlichen Markgräfin Wilhelmine zu verdanken, die bereits im Jahr 1735 mit den Baumaßnahmen begann. Heute ist die Eremitage Treffpunkt vieler Bayreutherinnen und Bayreuther, die für einen kurzen Moment den Alltag hinter sich lassen möchten. Besonders im Herbst, wenn sich die üppigen Laubbäume in ein Meer aus Orange, Gelb und Rot färben, wirkt die Anlage noch ein wenig malerischer. Wenn die Sonne zur richtigen Zeit auf die unzähligen Buntglassteinchen und Bergkristalle des Sonnentempels scheint, erstrahlt die Fassade in leuchtend bunten Farben und spiegelt die außergewöhnliche Farbwelt der Eremitage zu dieser Jahreszeit wider. Ein wirklich royales Erlebnis.

Magische Herbstmomente am Bostalsee

Bostalsee Bosener Seeseite mit Rahmen (Foto: © Anton Didas)

Wenn der Herbst im Saarland Einzug hält, verwandelt sich auch die Region rund um den Bostalsee in eine atemberaubende Kulisse. Die umliegenden Wälder hüllen sich in ein lebendiges Farbenspiel aus warmen Orangetönen, kräftigem Rot und glänzendem Gold. Um einen besonderen Schnappschuss einzufangen, lohnt es sich früh am Morgen aufzustehen, wenn sich der Herbstnebel über den See legt und die Seeumgebung in einen mystischen Schleier hüllt. Das Victor’s Seehotel Weingärtner, welches nur einen Steinwurf vom Seeufer entfernt liegt,  bietet eine wundervolle Aussicht auf dieses Naturschauspiel – die ideale Gelegenheit für Fotograf*innen, die Schönheit dieser Jahreszeit festzuhalten. Wer es nicht so früh aus dem Bett schafft, findet auch untertags bei einer Rundwanderung entlang des glitzernden Sees spektakuläre Aussichtspunkte, von welchen aus die Farbenpracht des Herbstes fotografiert werden kann. Wer nach der Wanderung nach Entspannung sucht, findet im Victor’s Romantik Spa eine vielfältige Palette an Beauty- und Wellnessangeboten.

Herbstliche Erinnerungen festhalten

Wer Momente inmitten der farbenfrohen Kulisse festhalten möchte, kann diese drei Fotospots aufsuchen, die ihre Besucher mit Sicherheit nicht enttäuschen werden: Nr. 1: Die gefärbten Bäume in den umliegenden Wäldern rahmen die Burg Hohenzollern ein und verleihen ihr eine märchenhafte Aura. Besonders beeindruckend ist der Anblick bei Sonnenuntergang. Nr. 2: Die Herrenhäuser Allee in Hannover ist berühmt für ihre beeindruckende Lindenallee, die sich im Herbst in ein wahres Farbenmeer verwandelt. Der Weg entführt seine Spaziergänger in ein Fabelland, das sich nur für diese Jahreszeit öffnet. Nr: 3: Der Sylvensteinspeicher in Bayern bietet im Herbst eine spektakuläre Naturlandschaft. Die umliegenden Berge mit den Laubbäumen spiegeln sich im glasklaren See und erzeugen mit den herbstlichen Farben eine magische Atmosphäre, die Fotografen und Naturfreunde gleichermaßen begeistert. Die Fotos können anschließend spielend leicht mit Lalalab in verschiedenen Vintage-Formaten als i-Tüpfelchen der Herbstdeko nach Hause bestellt werden.

Beitrag drucken
Anzeigen