Symbolfoto (Foto: Pixabay)
Anzeige

Duisburg. Gert van Hoef und Leendert Verduijn reisen aus den Niederlanden nach Duisburg, um in der herrlichen Salvatorkirche auf der Orgel zu spielen. Was steht auf dem Programm?

Orgelhighlights aus drei Jahrhunderten umspannt das Programm am 20. Oktober ab 20 Uhr. Die Kuhn-Orgel freut sich auf gekonnte Interpretationen von Stücken wie „Variations on a Theme of Corelli“ von Sergei Rachmaninow und „Litanies“ von Jehan Alain oder „Toccata in F-Dur“ von Johann Sebastian Bach. Auch Stücke von Théodore Dubois, „Toccata in D-Dur“ und von Louis Vierne, aus der Symphonie Nr. 1, wird es an diesem Abend in der evangelischen Salvatorkirche geben.

Das Konzert ist eines von nahezu 50, die im Rahmen des 18. Internationalen Düsseldorfer Orgelfestivals (IDO) quer durch Düsseldorf in den schönsten Kirchen der Landeshauptstadt aufschlagen. Es gibt dabei, wie stets, zwei Ausflüge nach Duisburg.

Das Konzert gehört in die Kategorie „Classic“. Karten zu 12,50 Euro gibt es nur an der Abendkasse, nicht im Vorverkauf.

20. Oktober, 20 Uhr, Ev. Salvatorkirche, Burgplatz, Duisburg-Mitte

InfoKlick: www.ido-festival.de

Beitrag drucken
Anzeigen