Chefarzt Dr. Thomas Kruppa (Foto: © Krankenhaus Neuwerk)
Anzeige

Mönchengladbach. Über die Vorteile eines minimalinvasiven Einsatzes der Kurzschaftprothese als Ersatz des Hüftgelenkes spricht Dr. Thomas Kruppa, Chefarzt des Muskuloskelettalen Zentrums am Krankenhaus Neuwerk, am Mittwoch, den 6. Dezember, um 17.30 Uhr in einem Online-Vortrag über das Kommunikationstool „Zoom“. Interessierte gelangen unter https://www.kh-neuwerk.de/besucher/veranstaltungen auf die Veranstaltungsseite des Krankenhauses. Informationen zum Anmeldevorgang befinden sich in der jeweiligen Veranstaltung.

Arthrose im Hüftgelenk ist schmerzhaft und sorgt nicht nur für Bewegungseinschränkungen, sondern vor allem auch für eine Abnahme der Lebensqualität. Die Experten des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung am Krankenhaus Neuwerk begleiten Patientinnen und Patienten vom Erstkontakt bis zur Rehabilitation. Dabei sind jegliche Operationen stets minimalinvasiv, weichteilschonend und knochensparend. Für die Eingriffe steht ein Portfolio an Prothesen für den Ersatz sowie die Wiederherstellung der individuellen Anatomie zur Verfügung. Das Rapid Recovery Programm rundet den Weg mit einer raschen und erfolgreichen Genesung ab.

Beitrag drucken
Anzeigen