Die Arbeiten für das neue Gesundheitszentrum auf dem Campus der Stiftung Bethanien befinden sich in der Schlussphase (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Geballte medizinische Kompetenz an einem Ort: Mit der Eröffnung des Gesundheitszentrums auf dem Campus der Stiftung Bethanien profitieren Patient:innen schon bald von einem vielfältigen Gesundheitsangebot.

Ab dem 01. Januar 2024 öffnet das Zentrum seine Türen und wird nach und nach folgende Praxen sowie Dienstleister beherbergen: Neben der Onkologischen Praxis Moers und der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis Moers GbR, zieht das MVZ Bethanien Moers mit seinen Praxen in das neue Areal ein. Zu diesen zählen die Praxis für Allgemeinmedizin, die Kinderarztpraxis, die Praxis für Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Proktologie, die Praxis für Gefäßchirurgie, die Praxis für Anästhesiologie, die Frauenarztpraxis und die Praxis für Herzchirurgie. In den Räumlichkeiten des MVZ Bethanien Moers wird dann ebenfalls Ästhetische Medizin angeboten werden. Die Praxen des MVZ Bethanien Moers starten mit der Patientenversorgung in den neuen Räumlichkeiten am 01.02.2024. Darüber hinaus werden ab dem kommenden Jahr auch das VitalCentrum Hodey AG, die Adler Apotheke und die LVR-Klinik Bedburg-Hau Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Gesundheitszentrum vorzufinden sein. Am verbleibenden Standort (Homberger Straße 92, 47441 Moers) wird weiterhin das ambulante Operationszentrum zu finden sein.

In einem Teil des Neubaus auf der Bethanienstraße 15, 47441 Moers, in dem sich auch die im August eröffnete Bethanien Akademie befindet, werden ab dem kommenden Jahr die modern ausgestatteten Räumlichkeiten des Gesundheitszentrums im Erdgeschoss und auf drei weiteren Etagen sein.

„Die Lage unseres neuen Gesundheitszentrums schafft die Basis für sehr kurze Wege zwischen unserem Krankenhaus und dem Gesundheitszentrum. Das kommt in allererster Linie unseren Patientinnen und Patienten zugute, beispielsweise in Form einer schnellen Terminfindung,“ betont Dr. Ralf Engels, Vorstand der Stiftung Bethanien Moers und Krankenhausdirektor. „Darüber hinaus ist diese Baumaßnahme – vor dem Hintergrund einer steigenden Verschiebung von medizinischen Leistungen in den ambulanten Bereich – unsere Antwort als Stiftung Bethanien Moers auf die neuen Strukturen und Ansprüche“, stellt Dr. Engels weiter heraus.

Beitrag drucken
Anzeigen