Deep Sky Objekt 'Andromeda Galaxie' (Foto: Dr. Christian Dahm, WHS)
Anzeigen

Essen. Die Walter-Hohmann-Sternwarte Essen bietet in bewährter Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Essen erneut ein Vortragsprogramm zu astronomischen Themen an. Die Frühjahr-Saison 2024 startet am 1. März und läuft bis Ende Mai.  

Programmkoordinatorin Alexandra Piworun hat diesmal 15 Vorträge zu unterschiedlichen astronomischen Themen zusammengestellt, darunter fünf Vorträge, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten. So kommen Astronomie-Einsteiger genauso auf ihre Kosten wie erfahrene Amateurastronomen: Von Frauen in der Raumfahrt, über Lichtfarben und Entfernungen der Sterne, Neutrinos, Radioastronomie bis hin zur Frage nach der Evolution des Universums reicht das aktuelle Themenspektrum.

Wegen der starken Nachfrage in den zurückliegenden Semestern gibt es auch diesmal wieder drei Vorträge speziell für Kinder ab fünf Jahren (Sonnensystem, Mondlandung, Lichtverschmutzung) und erstmals zwei Vorträge für Jugendliche ab 14 Jahren (Urknall, Exoplaneten, Aliens und Dunkle Materie). Alexandra Piworun: “Wir freuen uns sehr, dass wir mit Pierre Leich, Philosoph und Wissenschaftshistoriker, einen Referenten haben gewinnen können, der uns das Leben und Wirken von Simon Marius näherbringt, einem völlig zu Unrecht in Vergessenheit geratenen deutschen Astronom und Zeitgenosse von Galileo Galilei.”

Die Vorträge finden in der Regel mittwochs und freitags um 20 Uhr in den Räumen der Sternwarte in Essen-Schuir, Wallneyer Str. 159 statt. Mit Ausnahme der Kindervorträge (Beginn 17 Uhr) ist eine Anmeldung nicht notwendig. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. Weitere Details zum Vortragsprogramm Frühjahr 2024 unter www.sternwarte-essen.de.

Beitrag drucken
Anzeige