Dominique Heintz (Foto: 1. FC Köln)
Anzeigen

Köln. Der 1. FC Köln hat den Vertrag mit Dominique Heintz verlängert. Der 30-jährige Innenverteidiger hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben.

„Dominique genießt einen hohen Stellenwert in unserem Team. Zum einen aufgrund seiner Erfahrung, zum anderen aufgrund seiner Einstellung. Beides trägt er vorbildlich in die Mannschaft – jüngeren Spielern bietet er Orientierung, gerade in dieser schwierigen Phase der Saison. Dazu investiert er auf dem Platz immer alles, sorgt mit konstant starken Trainingsleistungen für Konkurrenzkampf und liefert verlässlich ab, wenn er zum Einsatz kommt.“, sagt FC-Geschäftsführer Christian Keller.
In der aktuellen Spielzeit stand er acht Mal in der Bundesliga auf dem Feld. Im kommenden Sommer geht Dominique Heintz in seine fünfte Saison beim FC. Der Pfälzer, der seine ersten Schritte im Profi-Fußball beim 1. FC Kaiserlautern gegangen ist, spielte bereits von 2015 bis 2018 mit dem Geißbock auf der Brust, erreichte am Höhepunkt die Qualifikation für die UEFA Europa League 2017, erlebte aber auch eine Spielzeit später den Abstieg in die Zweite Liga mit.

Trotz seiner Wechsel zum SC Freiburg, später zu Union Berlin und zu Bochum, blieb seine Verbundenheit zu Köln groß: „Schon während meiner ersten Zeit hier ist der Verein meine zweite Heimat geworden. Meine beiden Kinder sind nach Spielen gegen den FC geboren. Ich liebe die Stadt, die Fans, den Verein – und die Wertschätzung, die ich hier bekomme, ist unvergleichbar. Jeder weiß, dass ich alles gebe, wenn ich auf dem Platz stehe. Für einen Sportler ist es etwas ganz Besonderes, wenn man bei so einem geilen Verein nochmal zwei Jahre dranhängen kann. Darauf bin ich sehr stolz“, sagt Dominique Heintz.

Beitrag drucken
Anzeige