(Foto: DRK)
Anzeige

Rommerskirchen. Am 17. April hat der DRK Ortsverein Rommerskirchen neun Frauen und Männer für ihre regelmäßigen Blutspenden geehrt.

Stephan Berndt spendete bereits 125-mal sein Blut und leistete damit einen ganz besonderen Beitrag dazu, dass die Krankenhäuser mit ausreichend Blutkonserven versorgt werden.

Für 100-mal Blut spenden wurde Karl-Heinz Hahn geehrt und 75-mal Blut gespendet hat Willi Rosewig. Für 50-mal Blut spenden wurden Claudia Eikamp und Alexander Durst geehrt. Kerstin Birgelen-Krüll, Stephanie Dunkel, Giacomo di Girolamo und Heiko Seligmann spendeten jeweils 25-mal Blut.

Die Blutspender leisteten einen großartigen Beitrag und trugen zur Rettung von Leben bei.

Der DRK Ortsverein Rommerskirchen weiß dieses Engagement sehr zu schätzen und zeichnete die Blutspender am Donnerstagabend in der Trattoria 29 im Stadtteilkulturzentrum Sinsteden mit einer Urkunde aus. Sieben treue Blutspender wurden in Abwesenheit geehrt, da sie bei diesem Treffen leider nicht dabei sein konnten.

Dirk Skalla (Vorstand DRK Kreisverband Grevenbroich), Agnes Kremer-Schillings, (Vorsitzende DRK Ortsverein Rommerskirchen), Hedwig Glöckner (stellv. Vorsitzende DRK Ortsverein Rommerskirchen), sowie Ute Brings (Kassiererin DRK Ortsverein Rommerskirchen) sprachen den Blutspendern ihren Dank aus und bedankten sich bei allen ganz herzlich.

Weitere Informationen und Angebote vom DRK Kreisverband Grevenbroich e.V. gibt es unter www.drk-grevenbroich.de.

Beitrag drucken
Anzeige