Bereits für 6 Euro bekommt ein Bedürftiger eine warme Mahlzeit nach Hause geliefert (Foto: Malteser)

Duisburg/Oberhausen/Mülheim. Mit einem Hilfsangebot für ältere Menschen wollen die Malteser im Bistum Essen ein Zeichen gegen Altersarmut setzen: Sie suchen Paten für warme Mahlzeiten. Mit der finanziellen Unterstützung von Mahlzeitenpaten ermöglichen diese bedürftigen Senioren eine kostenlose tägliche warme Mahlzeit.

Jeden Cent zweimal herumdrehen müssen, dieses Schicksal teilen eine halbe Million Menschen in Nordrhein-Westfalen. Sie alle beziehen Grundsicherung im Alter. Tendenz steigend. Auch Ida S. gehört seit vergangenem Jahr dazu. Sie ist 67 Jahre alt, Rentnerin und lebt am Existenzminimum. “Ich muss immer daran denken, nur wirklich wichtiges zu kaufen”, sagt sie. Geld ist immer knapp.

Für zunehmend mehr Menschen ist daher ein warmes Essen täglich leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Viele können sich eine tägliche Belieferung mit einer warmen Mahlzeit nicht mehr leisten – mangelnde und falsche Ernährung sind die Folge.

Projekt Mahlzeitenpatenschaften: Täglich eine warme Mahlzeit Mit ihrem neuen Hilfsprojekt Mahlzeitenpatenschaften sorgen die Malteser dafür, dass auch diese Menschen trotz persönlicher und finanzieller Not täglich ein warmes Mittagessen beziehen können. Dazu benötigt die Hilfsorganisation Unterstützung in Form von Patenschaften. “Helfen ist ganz einfach. Zum Beispiel bekommt ein Bedürftiger schon für eine Spende von sechs Euro eine warme Mahlzeit nach Hause geliefert”, erklärt Malteser Diözesangeschäftsführer Thomas Hanschen.

Seitdem sie eine Mahlzeitenpatenschaft empfängt, blickt Ida S. wieder zufriedener in die Zukunft. “Es ist ja nicht nur das Essen, sondern auch das kurze Gespräch an der Haustür, auf das ich mich jeden Tag freue”.

 

Was ist eine Mahlzeitenpatenschaft?

Bei einer Mahlzeitenpatenschaft übernehmen die Paten in Form einer symbolischen Spende die Kosten für mindestens eine warme Mahlzeit für einen bedürftigen älteren Menschen. Das Essen wird mittags durch den Malteser Mahlzeitendienst ausgeliefert. Kosten pro Mahlzeit: 6 Euro.

Eine Patenschaft kann für beliebig viele Mahlzeiten übernommen werden, denkbar sind zum Beispiel Monatspatenschaften (180 Euro), Unternehmenspatenschaften oder eine Jahrespatenschaft (2190 Euro). Die Malteser freuen sich aber auch über jede Einmalspende. Die Patenschaft ist frei von Laufzeiten und jeder Pate kann selbst entscheiden, wie oft und wie lange er das Projekt unterstützen möchte.

 

Die Spende geht auf folgendes Konto:

IBAN: DE54370601201201206010

BIC GENODED1PA7

Verwendungszweck: “Mahlzeitenpatenschaft” 

 

Weitere Informationen unter: www.malteser-bistum-essen.de . Ansprechpartner ist Benjamin Schreiber: Tel. 0201 8204722 oder Mail benjamin.schreiber@malteser.org.

Beitrag drucken
Anzeigen