Anzeigen

Krefeld. Die erste Damen- und Herrenmannschaft der Triathlonabteilung des SC Bayer 05 Uerdingen belegte beim Saisonauftakt in der 2. Bundesliga Nord in Gütersloh jeweils den achten Platz. Im Wettkampfformat eines Teamsprints (750m – 20km – 5km) galt es sowohl bei den Herren als auch bei den Damen zusammen die Ziellinie zu überqueren. Je Herren- oder Damenmannschaft durfte erst nach dem Wechsel in die zweite Disziplin eine Person pro Mannschaft „verloren gehen“.     

Die Anspannung der Damenmannschaft, in der Besetzung Marie Hümbs, Jule Nicolaus, Mala Schulz und Laura Voß, war im Vorfeld besonders groß. Als Debütant der 2. Bundesliga blickte das Quartett mit einem Mix aus Vorfreude und Ehrfurcht auf die bevorstehende Aufgabe, sich im Unterhaus der Triathlon Bundesliga als Neuling zu bewähren. Dies gelang außerordentlich gut. Mit dem achten Platz von zehn Mannschaften sicherte sich die Mannschaft eine tolle Ausgangslage für die folgenden vier Saisonrennen. Bereits die Auftaktdisziplin lief besser als erwartet. Gemeinsam mit den Frauen des TRC Essen 84 verließen die Bayer-Damen das 50m Becken. Da die Essener Damen jedoch eine Minute früher starteten hatten die Bayerdamen bereits hier die Gewissheit eine Minute auf mindestens eine Mannschaft herausgeschwommen zu haben. Das beflügelte die Damen in den beiden anschließenden Disziplinen, sodass noch ein weiteres Team überholt wurde. 

Die Herren machten es den Damen in punkto Endplatzierung nach. Als achtes von 18 Teams platzierte sich das Quintett bestehend aus Scott Anderson, Niklas Greeven, Cornelis, Diederik und Evert Scheltinga im Mittelfeld. In allen Disziplinen zeigte sich die Mannschaft sehr ausgeglichen. Nach dem Schwimmen befand sich das Bayerteam aussichtsreich im Mittelfeld. Auf der Radstrecke musste schon zu Beginn der Verlust eines Bayerathleten, der auch für den Laufabschnitt vorgesehen war, verkraftet und kompensiert werden. Da ist es umso erstaunlicher, dass zu viert eine der schnellsten Radzeiten abgeliefert wurde. Beim finalen 5 km Lauf durch den angrenzenden Park reichte ein vergleichsweise „ruhigeres“ Laufen, um Platz acht zu sichern.         
In einem Monat geht es für beide Mannschaften weiter nach Schleswig-Holstein. In Eutin wartet die gleich Distanz, nun jedoch in einem Massenstart, bei dem die Einzelplatzierungen zusammenaddiert das Mannschaftsergebnis bilden werden.               

Da die Herrenmannschaft mit 18 Athleten sehr stark besetzt ist, füllt diese auch die Mannschaft NRW-Liga. Christian Gems, Andreas Maus, Timo Schaffeld und Bouke Scheltinga bewältigten ebenfalls die Sprintdistanz, jedoch ohne den Team-Modus, sodass die Verpflichtung zur gemeinsamen Bewältigung der Distanzen wegfiel.     

Auch hier stand am Ende der achte Platz von insgesamt 18 teilnehmenden Mannschaften in den Ergebnislisten und stellte die Athleten ebenso zufrieden, wie die beiden 2. Bundesligateams zuvor.         

Insgesamt ein zufriedenstellender Saisonauftakt ohne Negativergebnisse. Es wird spannend zu verfolgen sein, wo die Reise der Ausdauerathleten in den Folgerennen hingehen wird.

Beitrag drucken
Anzeigen