Anzeige
Das Rathausquartier in Kamp-Lintfort (Foto: privat)

Kamp-Lintfort. Das Projekt Rathausquartier nimmt weiter Formen an: Als vorbereitende Schritte für die Aufwertung des öffentlichen Raumes und den anstehenden Rückbau der Bunten Riesen ist es notwendig, neue Strom- und Fernwärmeversorgungsleitungen zu verlegen, um auch in Zukunft eine zuverlässige Versorgung der Anlieger zu gewährleisten.

Die Stadtwerke Kamp-Lintfort GmbH und die Stadt Kamp-Lintfort haben die Firmen LTG Niederrhein mbH und Robert Plängsken GmbH mit der Leitungsverlegung beauftragt. Die Arbeiten gliedern sich aufgrund des Umfangs der Baumaßnahmen in zwei Bauabschnitte: Der erste Bauabschnitt erfolgt vom Kreisverkehr Wilhelmstraße über den Rathausvorplatz bis zum AWO Altenheim. Der zweite umfasst den Bereich vom AWO Altenheim über die Markgrafenstraße bis zur Wilhelmstraße.

Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt beginnen am 8. August 2016. Mit besonderen Beeinträchtigungen für Verkehrsteilnehmer und Anlieger ist nicht zu rechnen. Das gilt auch für das Marktgeschäft. „Da wir die Baumaßnahme im Vorfeld intensiv mit den Leitungsträgern, der Feuerwehr, der Polizei und mit der Baufirma abgestimmt haben, kann der Wochenmarkt am Dienstagvormittag in gewohnter Weise stattfinden“, zeigt sich Dezernent Martin Notthoff zufrieden. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt werden circa fünf Wochen in Anspruch nehmen.

Beitrag drucken
Anzeigen