Anzeige

Oberhausen. Drei junge Oberhausener (13,15) gingen am späten Freitagabend (11.11.) über die Schwarzwaldstraße zur Elpenbachstraße. Bereits auf der Schwarzwaldstraße bemerkten die Jugendlichen, dass ihnen zwei Personen folgten. Als die Jungs die Straßenseite wechselten, taten das auch die Verdächtigen.

An der Bushaltestelle Elpenbach-/Tackenbergstraße bedrohten die Verfolger sie dann mit einer Schusswaffe und forderten Bargeld und die Herausgabe einer Musikbox und Kopfhörern. Bei Tatausführung sprachen die Räuber türkisch miteinander. Dann flüchteten sie mit ihrer Beute im Wert von etwa 50 EUR.

Sofort riefen die Überfallenen über Notruf 110 Hilfe. Alle verfügbaren Streifenwagenbesatzungen eilten zum Tatort und fahndeten zügig nach den Räubern. Schon wenig später fanden die Polizisten die 14 und 16 Jahre alten Straftäter und nahmen sie fest. Ihre fette Beute und die Tatwaffe, eine Spielzeugpistole, stellten sie sicher.

Die kriminellen Jugendlichen wurden in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Vor einem Jugendrichter werden sie sich später für ihre Tat verantworten müssen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen