Anzeige
Pfadfinder bringen das Friedenslicht aus Betlehem und tragen es von dort in die Gemeinden des Niederrheins (Foto: R. Adloff)

Xanten/Duisburg/Niederrhein. Auch in diesem Jahr richten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder die Aktion „Friedenslicht aus Betlehem“, die größte Friedensaktion in NRW, aus. Am Dienstag, den 13. Dezember wird das Licht von den Niederrhein-Bezirken der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und dem Xantener Stamm der Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG) über Münster nach Xanten gebracht. In der regionalen Aussendungsfeier um 19 Uhr empfangen rund 800 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter dem Motto „Frieden: Gefällt mir – Ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“ das Licht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi.

Vom Österreichischen Rundfunk (ORF) initiiert, entzündete das Friedenslichtkind Melanie Walterer das Licht am 20. November in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem / Palästina. Von Wien aus wird es am Dritten Advent an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus 20 Ländern weitergereicht und gelangt über Münster dann auch nach Xanten, wo am 13. Dezember um 19 Uhr die Aussendungsfeier des Friedenslichtes für den Niederrhein im St.-Viktor-Dom stattfindet. Weihbischof Wilfried Theising wird den Gottesdienst zelebrieren und sich gleichzeitig auch von der katholischen Jugend in der Region verabschieden.

Mit dem Motto „Frieden: Gefällt mir – Ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“ widmet sich die Aussendungsfeier dem Austausch und der Vernetzung aller Menschen, um sich verstärkt für den Frieden einzusetzen, populistischen Tendenzen entgegen zu treten, Grenzen und Barrieren abzubauen, Freundschaften zu schließen und sich dafür einzusetzen, die Welt ein wenig besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

In den folgenden Tagen und Wochen wird das Licht von den katholischen Pfadfinderverbänden DPSG und PSG in den Gemeinden und Einrichtungen des Niederrheins verteilt und an alle „Menschen guten Willens“ weitergegeben. „Frieden wird immer weniger selbstverständlich. Als Symbol kommt so dem Licht eine spezielle Bedeutung zu und will den Menschen ein Stück von vielleicht schon verlorener Hoffnung geben“, fasst Julian Thielmann, Bezirkskurat der DPSG Niederrhein-Nord die Friedenslicht-Aktion zusammen. 

InfoKlick: www.friedenslicht.de

 

Über die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) am Niederrhein:

Die DPSG ist ein katholischer Pfadfinderverband und einer der größten Kinder- und Jugendverbände am Niederrhein. In ihm engagieren sich in den Bezirken Niederrhein-Nord und Niederrhein-Süd etwa 3.500 Mitglieder in 32 Pfadfindergruppen. Mit seinem Einzugsgebiet in den Kreisen Kleve und Wesel und dem linksrheinischen Teil von Duisburg  und Walsum ist die Niederrhein-Region bundesweit die mit den meisten Stämmen und Mitgliedern der DPSG.
 
InfoKlick: www.dpsg-bezirk-nn.de

Beitrag drucken
Anzeigen