Anzeige
Tatverdu00e4chtiger aus Dinslaken (Foto: Polizei)

Dinslaken/Duisburg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat die zuständige Richterin heute (1. März) Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen einen 27-jährigen Tatverdächtigen aus Dinslaken erlassen. 

Am Dienstag (28.Februar) gegen 22 Uhr verletzte ein 27-Jähriger seinen Nachbarn (51) im Bereich Grabenstraße/Dorotheenstraße mit einem Messer. Die beiden Nachbarn gingen gemeinsam spazieren, als der Jüngere den 51-Jährigen mit einem Messer attackierte und anschließend flüchtete. Der 51-Jährige kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo er derzeit stationär behandelt wird. Lebensgefahr besteht nicht. Die Duisburger Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Fahndung nach dem Täter blieb in der Nacht zunächst erfolglos.

Die Polizei fahndet jetzt öffentlich nach Murat D.: Der Mann ist 1,78 m groß und schlank. Er hat schwarze längere Haare (zum Zopf) gebunden, trägt einen Bart und hat braune Augen. Zur Tatzeit war er dunkel bekleidet. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle und die Polizei Duisburg unter der Telefonnummer 0203 280-0 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen