Landrat Dr. Ansgar Müller begrüßte Nachwuchskräfte (Foto: privat)
Anzeige

Mülheim/Kreis Wesel. Begrüßung im Historischen Rathaus Mülheim: 42 neue Auszubildende konnten Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Personaldezernent Dr. Frank Steinfort am 1. September 2017 an ihrem ersten Arbeitstag bei der Stadt willkommen heißen.

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Personal- und Organisationsamtes, des Personalrates, der Jugendauszubildendenvertretung (JAV), der Schwerbehindertenvertretung sowie der Gleichstellungsstelle der Stadt Mülheim an der Ruhr wurden sie im Historischen Rathaus begrüßt. Die Stadt Mülheim an der Ruhr wird damit auch in diesem Jahr wieder ihrer Verantwortung gerecht und stellt Ausbildungsplätze zur Verfügung.

“Es ist mir eine Freude, Sie heute als neue Kolleginnen und Kollegen in der Stadtverwaltung Mülheim an der Ruhr willkommen heißen zu können. Wir freuen uns auf Sie und wir brauchen Sie!… Neben der kontinuierlichen Bereitstellung von Ausbildungsplätzen ist uns daran gelegen, unsere Auszubildenden langfristig an das Unternehmen Stadtverwaltung zu binden und damit eine gesicherte berufliche Zukunft zu bieten… Ich wünsche einen guten Start und Erfolg bei der Ausbildung!”, sagte OB Scholten bei seiner Begrüßung im Ratssaal.

Frank Steinfort appellierte zudem an die Nachwuchskräfte neugierig, kritisch und selbstbewusst zu bleiben. “Ihre Anregungen und Kritikpunkte sind uns wichtig! Sprechen Sie uns gerne jederzeit an. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.”

Bei Problemen, Sorgen, Nöten können sich die Auszubildenden stets auf die Jugendauszubildendenvertretung, die Gleichstellungsstelle, den Personalrat sowie auf ihre Ausbildungsbeauftragten im Personal- und Organisationsamt, Michael Gerlich, Daniel Bielarsz und Abteilungsleiterin Judith Grashoff verlassen.

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Die meisten Nachwuchskräfte werden in den klassischen Verwaltungsberufen Bachelor of Laws und Verwaltungsfachangestellte ausgebildet.

Darüber hinaus ist die Palette der Ausbildungsplätze wieder breit gestreut. Die 42 jungen Menschen werden in neun unterschiedlichen Berufsausbildungen bei der Stadtverwaltung Mülheim an der Ruhr ausgebildet: 12 davon als Auszubildende für den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten (mittlerer Dienst, Tarifbeschäftigtenverhältnis), 21 davon als Studierende zum Bachelor of Laws (gehobener Dienst, Tarifbeschäftigtenverhältnis) und neun Auszubildende in gewerblich-technischen Berufen, darunter fallen in diesem Jahr: Fachinformatiker, Forstwirt, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Bachelor of Arts Real Estate, Servicefachkraft für Dialogmarketing, Vermessungstechniker und der neue Ausbildungsberuf “Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen”.

Weitere Informationen unter www.muelheim-ruhr.de.

Neue Auszubildende der Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort begrüßen die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Arbeitstag (Foto: Walter Schernstein)

 

Landrat Dr. Ansgar Müller begrüßte Nachwuchskräfte

Landrat Dr. Ansgar Müller begrüßte am Freitag die 21 neuen Auszubildenden bei der Kreisverwaltung Wesel: „Zu Ihrem Start in das Berufsleben wünsche ich Ihnen eine erfolgreiche Ausbildung, die Ihnen Perspektiven für Ihre berufliche Zukunft öffnen soll. Im Berufsleben eines Menschen gibt es viele einschneidende Momente, aber die Ausbildungszeit ist vielleicht die bedeutendste Zeit. Mit einer qualifizierten, praxisnahen und möglichst breit angelegten Ausbildung und nicht zuletzt mit einem guten Abschluss legen Sie den Grundstein für ein erfolgreiches Berufsleben.“

Der Kreis Wesel bildet auch in diesem Jahr wieder in verschiedenen Ausbildungsbereichen aus. 5 Inspektoranwärterinnen und –anwärter und insgesamt 16 Auszubildende für den Bereich Verwaltungsfachangestellte starteten in ihre Ausbildungszeit.

Die Kreisverwaltung Wesel bildet im Bereich der allgemeinen Verwaltung für den eigenen Bedarf aus. Dementsprechend bestehen für die Auszubildenden gute Chancen, nach erfolgreich bestandener Ausbildung in ein Dauerarbeitsverhältnis übernommen zu werden. Zurzeit befinden sich insgesamt 58 Auszubildende in den verschiedenen Ausbildungsberufen im Hause.

„Ich gratuliere Ihnen, dass Sie eine gute Lehrstelle gefunden haben. Auf diese Chance müssen viele junge Menschen lange warten. Nutzen Sie Ihre Ausbildungszeit“, appellierte der Landrat an die neuen Auszubildenden.

Folgende Nachwuchskräfte nahmen am 01.09.2017 ihren Dienst auf:

Verwaltungsfachangestellte
Vanessa Cyrener
Florian Dickmann
Navze Eser
Gabriele Galizzi
Jule Günnemann
Rebecca Janßen
Yvonne Kempkes
Marc Liebig
Diana Lonny
Christoph Matten
Sarah Radtke
Christoph Ridder
Cheryl Schulte Mattler
Yannick Schmitz
Jennifer Steinbrink
Claudia Weihnacht

Inspektor-Anwärter/innen
Christopher Carragher
Annalena Janßen
Lina Müller
Jan-Niklas Posorski
N.N.

Beitrag drucken
Anzeigen