Die Judoabteilung des SV Menzelen 1925 e.V. zum Abschluss der Safari (Foto: privat)
Anzeigen

Alpen. Am vergangenen Wochenende startete die Judoabteilung des SV Menzelen 1925 e.V. direkt nach den Ferien mit einem außergewöhnlichem Wochenende. Die Kindergruppe ab 6 Jahre traf sich Freitagnachmittag und gaben ihre Kreativaufgabe, welche sie in den Ferien gestalten sollten, ab. Durch Pia und Jana Angenendt wurde ein sehr schön gestaltetes Plakat mit den Tieren der Judosafari in der Sporthalle aufgehangen.

Es wurde sofort mit dem japanischem Turnier begonnen, wo die Kinder in ihren Altersklassen gegeneinander kämpfen mussten. Danach kamen die Jugendlichen/Erwachsenen zum Training und alle trainierten gemeinsam. Danach wurde der Tag mit einem schönen Grillabend abgerundet.

Mit Fußball, Volleyball, Kopfkissenschlacht und Limbo tanzen ging der Abend zu Ende. In der Nacht wurden die Kinder durch die Trainer geweckt, wo alle zu einer Nachtwanderung starteten.

Am nächsten Morgen wurde an der frischen Luft gefrühstückt und der letzte Teil der Judosafari, Leichtathletik wurde durchgeführt. Mit einem kleinen Torschießen und einem Parcours wurde der Tag nach dem Pizzaessen beendet. Für die erfolgreiche Teilnahme an der Judosafari sammelten die Kinder Punkte, wonach sie jetzt eine Urkunde, einen Sticker und einen Aufnäher bekommen haben.

Beitrag drucken
Anzeigen