(Symbolfoto)

Düsseldorf. Update 4.3.2018 || 11.44 Uhr: Im Fall des gestern an der Gräulinger Straße tot aufgefundenen Mannes sind die Ermittlungen des hiesigen Fachkommissariats KK 11 fortgeschritten. Sowohl die Spurenlage als auch die gerichtsmedizinische Untersuchung ergaben keinerlei Hinweise auf eine Beteiligung Dritter oder gar das Vorliegen einer Straftat. Vielmehr dürfte sich der 59-Jährige selbst das Leben genommen haben.

Meldung vom 3. März: Noch unklar sind die Umstände, unter denen ein 59-jähriger Mann aus Düsseldorf ums Leben gekommen ist. Passanten fanden heute Morgen seine Leiche unweit eines Sportplatzes an der Gräulinger Straße.

Gegen 11.40 Uhr wurde eine Rettungswagenbesatzung zu einem Einsatz an die Gräulinger Straße gerufen. Die Sanitäter und der Notarzt konnten jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der 59-Jährige lag im Freien unweit eines Sportplatzes am dortigen Gymnasium. Da die Umstände des Todes nicht eindeutig geklärt werden konnten, wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen. Diese leitete ein Todesermittlungsverfahren ein. Eine Obduktion des Verstorbenen wurde durch die hiesige Staatsanwaltschaft in die Wege geleitet. Es wird morgen nachberichtet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen