JJoe Bausch erzählt wahre Geschichten aus dem Knast (Foto: Wolfgang Schmidt)
Anzeigen

Moers. Deutschlands berühmtester Gefängnisarzt geht in Rente und kommt nach Moers – als Autor mit seinem zweiten Buch „Gangsterblues“. Joe Bausch kennen viele als Pathologen aus dem Kölner Tatort. Im wahren Leben ist der 65-Jährige (noch bis Oktober) Gefängnisarzt in der JVA Werl. In Moers gestaltet er den „Nachschlag“ des Krimifestivals, das im Februar und März mit 16 Veranstaltungen ausverkauft war. Joe Bausch wird sicher auch am Dienstag, 27. November (19.30 Uhr), die Kundenhalle der Sparkasse am Niederrhein (Ostring 4-7) füllen. Knapp drei Wochen später (Sonntag, 16. Dezember, 16 Uhr) liest zum Krimifestival-Finale Elke Pistor im Peschkenhaus (Meerstraße 1). Passend zur Jahreszeit heißt ihr Buch „Makrönchen, Mord & Mandelduft“. Karten sind ab sofort erhältlich.

Joe Bausch: Wahre Geschichten aus dem Knast
„True-Crime-Geschichten“ aus dem härtesten Gefängnis in Deutschland: Sie sind Mörder, Dealer, notorische Betrüger, Vergewaltiger oder haben schwere Raubüberfälle begangen. Im Knast haben sie viel Zeit, um sich mit ihren Taten auseinanderzusetzen – und irgendwann wollen sie reden: der psychopathische Serienmörder über eine eiskalte Entführung, die beiden Halbbrüder über einen fast perfekten Mord oder der Rettungssanitäter über den Zufall, der ihn zum Verbrecher machte. Sie alle vertrauten sich Joe Bausch an. Die besten dieser Geschichten hat er aufgeschrieben.

Elke Pistors „Miss Marple“
Die „Miss Marple der Konditoren“ ermittelt in Elke Pistors neuem Buch auf dem Weihnachtsmarkt. Annemie Engel liebt drei Dinge in ihrem Leben: Schlager, ihren Kater Belmondo und ihren Beruf als Konditorin. Andere Menschen hingegen mag sie gar nicht. Am liebsten bleibt sie in ihre Backstube und backt Kuchen, Torten und vor allem Plätzchen, die ihr Bruder Harald auf dem Weihnachtsmarkt verkauft. Doch als dieser kurz vor Weihnachten bei einer Explosion schwer verletzt und obendrein des Mordes verdächtigt wird, gerät ihre heile Welt aus den Fugen. Um ein altes Versprechen einzulösen, begibt sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder.

Infobox: Karten für Joe Bausch (15 Euro) gibt es in der Hauptstelle der Sparkasse am Niederrhein (Ostring 4-7) und in der Bibliothek Moers (Wilhelm-Schroeder-Straße 10). Der Vorverkauf für Elke Pistor (10 Euro) geht nur über die Bibliothek.

Beitrag drucken
Anzeigen