(Foto: privat)
Anzeigen

Duisburg. Die Vorsitzende der CDU Rumeln-Kaldenhausen, Iris Seligmann-Pfennings, möchte ganz herzlich alle Bürgerinnen und Bürger zur diesjährigen Kranzniederlegung am Volkstrauertag auf den Friedhof in Rumeln einladen.

Bis zum Jahr 2014 gab es noch eine bezirklich organisierte Kranzniederlegung, die aber leider dann abgeschafft wurde. Im Ortsverband der CDU Rumeln-Kaldenhausen ist die traditionelle Kranzniederlegung ein fester Termin im Jahr. “Wir werden auch in den kommenden Jahren weiter in Trauer und im Gedenken an die Opfer der Gewaltherrschaften und Kriegstoten aller Nationen an diesem stillen Gedenktag, zwei Sonntage vor dem ersten Advent, an sie erinnern und ihrer gedenken”, teilt die CDU Rumeln-Kaldenhausen mit. Daher wird um 11 Uhr, am Mahnmal auf dem Friedhof Rumeln, mit einem Kranz den Verstorbenen gedacht.

Die stellvertretende Stadtbezirksvorsitzende Katharina Pfennings wird aus diesem Anlass ein paar Worte an die Anwesenden richten. Wie auch in den letzten Jahren wird der Leiter des Posaunenchors, der evangelischen Kirchengemeinde Rumeln-Kaldenhausen, Alfred Schroeter, die Kranzniederlegung musikalisch begleiten.

Beitrag drucken
Anzeigen