Catherine Shepherd (Foto: Irene Zandel)
Anzeige

Dormagen. „Toll geschrieben und spannend bis zum Ende“ urteilt ein Leser über Catherine Shepherds aktuellen Beststeller „Sündenkammer“, ein anderer findet den Roman „fesselnd geschrieben, die Charaktere glaubhaft und die Mordfälle immer spannend“, manch einer bekennt sich gar „süchtig“ nach den Serienmörder-Krimis der Zonser Autorin.

Allen Freunden der Thriller-Reihe, in der Stadtsoldat Bastian Mühlenberg und Kommissar Oliver Bergmann in unterschiedlichen Jahrhunderten auf die Jagd nach dem Mörder gehen, ermöglicht die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) am Samstag, 11. Mai, eine Begegnung mit der Autorin. Um 19 Uhr startet an der Tourist-Info, Schloßstraße 2-4, eine Krimi-Führung, während der Catherine Shepherd an Schauplätzen in der Altstadt aus ihrem erst im April veröffentlichten Werk „Sündenkammer“ lesen wird. Die Zeitreise führt zurück ins Jahr 1500. Bastian Mühlenberg ermittelt in Zons mehrere Morde an Jungen. Welche Rolle dabei das frühere Franziskanerkloster spielt und was es mit der „Sündenkammer“ auf sich hat, werden die Zuhörer an jenem Abend erfahren. Dazu gibt es Erläuterungen zu den einzelnen Stätten von Franziska Gräfe M.A., die als Fremdenführerin seit 15 Jahren Besuchern das mittelalterliche Zons erklärt.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit der Autorin, die auf Wunsch Bücher signiert. Die Krimiführung dauert rund 90 Minuten, die Teilnahme kostet zwölf Euro pro Person. Für Kinder ist die Führung nicht geeignet. Eine Anmeldung in der Tourist-Info, Tel. 02133/25 76 47 oder per E-Mail an tourismus@swd-dormagen.de ist unbedingt erforderlich.

Beitrag drucken
Anzeigen