Privatdozentin Dr. Daniela Trog (Foto: privat)
Anzeigen

Neuss. Im Lukaskrankenhaus ist eine wichtige Personalentscheidung gefallen: Frau PD Dr. Daniela Trog wird die neue Ärztliche Leiterin der Strahlentherapie im MVZ am Lukaskrankenhaus in Neuss.

Die Strahlentherapie wird seit 2010 in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Lukaskrankenhaus geführt, weil der überwiegende Anteil der Strahlenbehandlung ambulant durchgeführt wird. Die Gesellschafterversammlung sprach sich einstimmig für Frau Privatdozentin Dr. Daniela Trog aus, die bislang als Oberärztin am Universitätsklinikum Münster arbeitet. Sie tritt die Nachfolge von Frau Dr. Katrin Hamburg an, die Ende des Jahres in Ihren Ruhestand geht. Frau Dr. Trog bringt eine 25jährige Berufserfahrung mit.

Dem Votum der Gesellschafterversammlung war ein umfangreiches Bewerbungsverfahren vorausgegangen. Viele Oberärzte von führenden deutschen Universitätskliniken und auch Chefärzte hatten sich beworben und sich der Auswahlkommission gestellt.

Die Geschäftsführer Dr. Nicolas Krämer und Dr. Andreas Kremer freuen sich über die Wahl von PD Dr. Trog. „Wir sind überzeugt mit Frau Dr. Trog nicht nur eine medizinische Expertin gefunden zu haben, sondern auch eine leitende Mitarbeiterin, die eine hohe soziale Kompetenz und Empathie mitbringt“, so Dr. Nicolas Krämer. „Damit sind wir auch im Bereich der Strahlentherapie hervorragend auf die Fusion der Kliniken im Rhein-Kreis Neuss vorbereitet und können eine zukunftsweisende Behandlung und Betreuung von Krebspatienten anbieten“, ergänzt Dr. Andreas Kremer, selber Arzt der MVZ-Geschäftsführung.

Beitrag drucken
Anzeigen