v.l. Jürgen Kläber, Henk Brockmeyer, Harald Zillikens, Thomas Lennertz, Martin Dornieden (Foto: privat)
Anzeige

Jüchen. Die Stadt Jüchen hat in Kooperation mit dem zur DORNIEDEN Gruppe gehörende Projektentwickler VISTA Reihenhaus GmbH an der Peter-Busch-Straße im Stadtteil Hochneukirch auf rund 13.700 Quadratmeter ehemaliger Bahnfläche ein Baugebiet mit insgesamt 30 neuen Einfamilienhäusern als Reihenhäuser und Doppelhaushälften entwickelt. Die Stadt Jüchen ist damit Vorreiter in der Schaffung von Bauland an der Schiene. Mit der gleichnamigen Landesinitiative hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen das Ziel, mehr Flächen in nahverkehrsfreundlichen Lagen für eine Wohnraumnutzung verfügbar machen. Aus die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Ina Scharrenbach attestiert der Stadt Jüchen:

„Die Stadt Jüchen agiert beispielhaft: Flächenpotenziale für dringend benötigten Wohnungsbau sind vorausschauend in den richtigen Lagen identifiziert und entwickelt worden. Eine vorausschauende Siedlungspolitik geht eben Hand in Hand mit der Mobilitätsentwicklung einher.“ Bereits in den Jahren 2004 bis 2012 wurden in Kooperation zwischen der Stadt Jüchen, der Bahnflächenentwicklungsgesellschaft mbH, einer gemeinsamen Tochter des Landes Nordrhein-Westfalen und der Deutschen Bahn, sowie privaten Akteuren ein erster Bauabschnitt inklusive der Sanierung des Bahnhofsgebäudes und des -vorplatzes umgesetzt und der Haltepunkt städtebaulich deutlich aufgewertet.

„Jüchen ist eine liebenswerte Stadt mit vielen Möglichkeiten und Angeboten. Die Lage des neuen Wohngebiets ist durch die Bahnhofsnähe und die komfortable Zuganbindung in Städte wie Köln und Mönchengladbach für Pendler ideal“, meint Martin Dornieden, Geschäftsführer von VISTA Reihenhaus. „Ich freue mich sehr, dass wir erneut erreichen konnten, attraktiven Wohnungsbau an der Schiene zu schaffen und eine sinnvolle Nutzung der ehemaligen Bahnflächen zu realisieren“, so Jüchens Bürgermeister Harald Zillikens.

Die VISTA Reihenhaus GmbH schließt nun das damals initiierte Projekt mit insgesamt 30 neu geschaffenen Wohneinheiten ab. Zur Feier des Tages war Ministerin Ina Scharrenbach zum Spatenstich gekommen.

Im Zuge der Erschließung des neuen Wohngebiets an der Peter-Busch-Straße installiert VISTA zum Erhalt des Ökosystems vor Ort zahlreiche Vogel- und Fledermauskästen und unterstützt die Stadt mit „Baumspenden“ bei der Neubegrünung des Areals sowie angrenzender Flächen.

Perfekt angebunden

Der Stadtteil Jüchen-Hochneukirch besticht durch seine verkehrsgünstige Lage zwischen den Städten Neuss, Düsseldorf, Köln und Mönchengladbach. Kindergarten und Grundschule sind in nur wenigen Minuten fußläufig zu erreichen, weiterführende Schulen per Bus oder Zug. Die Einkäufe für den täglichen Bedarf können Bewohner bequem in Hochneukirch erledigen: Im Ort gibt es mehrere Supermärkte sowie Ärzte, eine Apotheke, Kindertagesstätten, Schulen, Bankfilialen, Bäckereien, Bistros und Restaurants. Gemeinschafts- und Bürgersinn sorgen darüber hinaus für ein lebendiges Miteinander und für einen besonderen Wohlfühlfaktor. Das neue Wohnquartier verbindet die Vorzüge eines ländlich entspannten Lebens mit der Möglichkeit, jederzeit bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln in eine der umliegenden Großstädte zu gelangen.

Einfamilienhäuser mit optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Häuser des Typs L zeichnen 129 Quadratmeter Wohnfläche, fünf Zimmer inklusive großem Dachstudio, Küche, Bad und Gäste-WC aus. Ob Pärchen oder mehrköpfige Familie: Die Reihenhäuser und Doppelhaushälften von VISTA bieten viel Platz, um individuelle Wohnträume zu erfüllen. Der energieeffiziente KfW-Standard 55 trägt dazu bei, die monatlichen Betriebskosten möglichst niedrig zu halten. Denn gegenüber einem herkömmlichen, nach den gesetzlichen Vorschriften errichteten Haus spart ein KfW-Effizienzhaus 55 rund 45 Prozent Energie. Dank einer optimierten architektonischen Planung, straffer Bauabläufe und einer langjährigen Expertise im Bausektor bietet die VISTA Reihenhaus GmbH als Teil der DORNIEDEN Gruppe seit 2008 Eigenheime mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis an. Grundstücks- und Erschließungskosten sind für Erwerber bereits inklusive. Besonders in Metropolregionen sind die insgesamt vier standardisierten Haustypen von VISTA stark gefragt.

Beitrag drucken
Anzeigen