Ricardo Walther (Foto: Jörg Fuhrmann)
Anzeige

Düsseldorf. Nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen Meister Ochsenhausen ist Borussia Düsseldorf in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Unter den Augen von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel bezwangen die Gastgeber den TTC Neu-Ulm mit 3:0. Das Trio Kristian Karlsson, Ricardo Walther und Anton Källberg trug jeweils einen Punkt zum Erfolg bei.

Die 1.050 Zuschauer im nahezu ausverkauften ARAG CenterCourt sahen einen stark aufspielenden Kristian Karlsson, der heute die Mannschaft anführte. Er ließ seinen Gegenüber Viktor Brodd zu keiner Phase in die Partie kommen, zu dominant war der Schwede vom ersten Ballwechsel an. Das klare 3:0 war der verdiente Lohn und die Führung, mit der er Ricardo Walther in das zweite Match des Tages schickte.

Der deutsche Nationalspieler verlor gegen Weltranglisten-28. Gustavo Tsuboi nach gewonnenem ersten Durchgang die Spielkontrolle und kassierte das 1:2. Erst durch den Rückstand schien er sich befreien zu können von der Nervosität, die ihm sichtlich anzumerken war. Er glich aus und zeigte im Entscheidungssatz gute Nerven, als er ein 3:7 in ein 11:7 verwandelte und auf 2:0 für seine Farben stellte.

Den Sack zu machte anschließend Anton Källberg, der nach einem schwachen Beginn aufdrehte und Abdel-Kader Salifou schließlich deutlich in die Schranken wies. Borussias Youngster `gönnte´ dem Franzosen dabei in den Sätzen drei und vier insgesamt nur noch vier Punkte.

Die Borussia mit diesem Erfolg und 18:4 Punkten vorläufig die Spitzenposition der Tischtennis Bundesliga zurückerobert vor Saarbrücken (16:4, das Spiel gegen Bergneustadt läuft derzeit noch) und Ochsenhausen (16:6). Neu-Ulm belegt mit 10:12 Punkten Rang sieben.

 

Stimmen zum Spiel:

Danny Heister, Trainer Borussia Düsseldorf:

“Gratulation an meine Mannschaft. Kristian und Anton haben ein sehr gutes Spiel gemacht und Ric hat sich zum Sieg gekämpft. Das war wichtig für ihn, auch ein so enges Spiel zu gewinnen. Jetzt stehen wir in der Tabelle gut da und können zuversichtlich auf die nächsten Spiele schauen, denn der Dezember hat es mit sieben Spielen in 19 Tagen wieder in sich. Ein Lob auch an unsere Fans, die heute so zahlreich da waren und uns toll unterstützt haben.”

Ricardo Walther, Borussia Düsseldorf:

“Ja, es war kein einfaches Spiel heute für mich. Gegen Tsuboi ist es nie einfach. Ich habe mich dann aber am Ende im 5. Satz glücklich durchgesetzt. Ich hatte sehr viele Probleme mit seinem Aufschlag, mich aber ins Spiel gekämpft. Kristian und Anton haben ihren Job heute sehr gut gemacht und souverän gewonnen. Von daher ein klarer 3:0 Sieg für uns, was gegen Ulm jetzt nicht so zu erwarten war, da sie ja in der Tabelle weit oben stehen und so ein bisschen Richtung Play-offs geschielt haben. Aber ich denke, mit dem 3:0 heute können wir sehr zufrieden sein!”

Gustavo Tsuboi, TTC Neu-Ulm:

“Natürlich sind wir etwas traurig über die heutige Niederlage. Auch aufgrund des Fehlens von Tiago, der leider nicht spielen konnte. Mit ihm hätten wir bessere Chancen gehabt, auch wenn Düsseldorf ein sehr starkes Team ist. Ok, wir hatten unsere Möglichkeiten, ich selbst habe eine 7:3-Führung im letzten Satz gehabt und das Spiel leider nicht für mich entscheiden können. Das Spiel wäre anders verlaufen, wenn Abdel bei einem Stand von 1:1 spielt und Anton etwas mehr Druck verspürt. Ich selbst bin sehr traurig, dass ich mein Spiel verloren habe. Allerdings bin ich froh, ein schönes Spiel gemacht zu haben und mein Können hier und da zeigen konnte.”

 

Das Spiel im Überblick:
Borussia Düsseldorf – TTC Neu-Ulm 3:0

Kristian Karlsson – Viktor Brodd 3:0 (11:7, 11:5, 11:6)

Ricardo Walther – Gustavo Tsuboi 3:2 (13:11, 5:11, 9:11, 11:8, 11:7)

Anton Källberg – Abdel-Kader Salifou 3:1 (5:11, 11:7, 11:1, 11:3)

 

Für Timo Boll, Kristian Karlsson und Omar Assar steht in der kommenden Woche (29. November bis 1. Dezember) der World Cup im chinesischen Chengdu an, am 3. Dezember (19:00 Uhr) geht es dann für die Borussia in der Tischtennis Bundesliga beim Post SV Mühlhausen weiter.

Beitrag drucken
Anzeigen