Die neue Leiterin des Besuchs- und Begleitungsdienstes der Malteser Düsseldorf, Ulrike Schlebusch (Foto: MHD)

Düsseldorf. Hin und wieder ehrenamtlich ein wenig Qualitätszeit mit älteren, einsamen Menschen zu verbringen, etwas mit ihnen zu unternehmen oder sich auch einfach nur mal zu unterhalten, macht das Wesen des Besuchs- und Begleitungsdienstes der Malteser aus. Alles, was es über diesen Dienst zu erfahren gibt, erläutert die Hilfsorganisation Interessierten am Dienstag, den 10.12.2019, von  18.00 bis 19.30 Uhr im Rahmen eines Info-Abends in der Malteser-Dienststelle am Fürstenwall 206.

Anlass zur Freude gibt es bei der Düsseldorfer Gliederung jetzt darüber hinaus. Grund: Ulrike Schlebusch (54) wird sich ab sofort ehrenamtlich um die Geschicke des Besuchs- und Begleitungsdienstes in der Landeshauptstadt kümmern und übernimmt dessen Leitung. Die Fremdsprachenkorrespondentin und Mutter zweier erwachsener Kinder hatte vor kurzem an einer Basisqualifikationsschulung der Malteser teilgenommen, um sich in einer benachbarten Gliederung im Bereich des Besuchs- und Entlastungsdienstes zu engagieren. Nachdem sie ihren Gatten im eigenen Unternehmen nur noch gelegentlich unterstützt und den gewonnenen Freiraum gerne sinnvoll nutzen will, widmet sich Schlebusch dem Sozialen Ehrenamt der Düsseldorfer Malteser jetzt zusätzlich besonders gerne. Mit jeder Menge Ideen für den Besuchs- und Begleitungsdienst wartet die Powerfrau, die lange in Düsseldorf berufstätig war, daher schon jetzt auf.

Im Rahmen des Informationsabends möchte sich die neue BBD-Leiterin nun gerne vorstellen. Gemeinsam mit der Malteser-Referentin für das Soziale Ehrenamt, Kerstin Fischer, wird es dabei jede Menge Wissenswertes rund um den beliebten Dienst geben. Getränke stehen am Abend bereit. Um Anmeldung wird gebeten unter: veranstaltungen.duesseldorf@malteser.org

Beitrag drucken
Anzeigen