Die „Neuen“, diesmal mit Sicherheitsabstand (Foto: Stadt Oberhausen)

Oberhausen. Nach einem anspruchsvollen Auswahlverfahren haben Anfang April 13 neue Brandmeisteranwärter und zwei Brandoberinspektoranwärter ihren Vorbereitungsdienst bei der Berufsfeuerwehr Oberhausen aufgenommen.

Der Vorbereitungsdienst beginnt für die neuen Nachwuchskräfte mit der feuerwehrtechnischen Grundausbildung, wobei im theoretischen und praktischen Teil zunächst Themen wie Löschverfahren, Atemschutz, Fahrzeug- und Gerätekunde auf dem Lehrplan stehen. Natürlich wird die Ausbildung an die besonderen Umstände der aktuellen Corona-Lage angepasst. Je nach Laufbahn ist eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium Einstellungsvoraussetzung.

Die Ernennungsurkunde bekamen die Anwärter in der Wache an der Brücktorstraße von dem Leiter der Feuerwehr, Gerd Auschrat, überreicht.

Auch im kommenden Jahr werden voraussichtlich weitere Nachwuchskräfte eingestellt. Weitere Infos zur Ausschreibung und Online-Bewerbung unter bewerbungsportal.oberhausen.de.

Beitrag drucken
Anzeigen