Die Feuerwehr löschte das brennende Vordach (Foto: Stadt Viersen)
Anzeigen

Viersen. Die städtische Kita Robend bleibt heute geschlossen. Die Betreuung findet in der Kita Steinkreis statt. Grund ist ein Brandschaden an der Kita Robend.

Als die Feuerwehr Viersen am Montag, 18. Mai 2020, um 5:12 Uhr an der Kita Robend eintraf, stand ein Vordach in Flammen. Das Feuer war rasch unter Kontrolle. Die Feuerwehr öffnete zur Sicherheit Teile des Daches, um nach möglichen Glutnestern zu suchen. Anschließend wurde das stark verrauchte Gebäude belüftet.

Das städtische Gebäudemanagement wird prüfen, wie stark das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen wurde. Nach einer ersten Einschätzung dürfte die Verrauchung das größte Problem darstellen. Eine Vorhersage, wann und in welchem Umfang der Kita-Betrieb im Robend wieder aufgenommen werden kann, ist zurzeit noch nicht möglich. Gegenwärtig nutzen rund 20 Kinder das Notbetreuungs-Angebot der Kita Robend.

Im Einsatz waren insgesamt 49 Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Löschzuges Viersen und der Einsatzleitwagen-Gruppe. Außerdem waren vorsorglich ein Rettungswagen und der Notarztwagen zur Kita gekommen.

Nach Besichtigung des Brandortes sind sich die Brandermittler der Kripo sicher, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde und ermitteln wegen Verdachts der Brandstiftung. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen in der Nacht zu Montag rund um das Kita-Gelände nimmt das KK 1 unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.

Beitrag drucken
Anzeigen